Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Fachkonferenz Metropolitan Solutions „reist“ um die Welt

0

Milliarden von Menschen leben heute bereits in Metropolen und urbanen Regionen der Welt – Tendenz weiter steigend. Um diese sicher, wirtschaftlich wettbewerbsfähig und für die Bewohner attraktiv zu gestalten, müssen dringend neue Strategien und Technologien entwickelt werden, die alle Infrastrukturen – von der Energieversorgung über Wasserversorgung und -aufbereitung, Verkehrs- und Mobilitätskonzepte bis hin zu sicheren Kommunikationswegen – berücksichtigen. Mit Anforderungen an die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieser Infrastrukturen beschäftigte sich das Fachpublikum der Konferenz „Metropolitan-Solutions“ in den vergangenen Tagen.

Quelle: Deutsche Messe Hannover
Quelle: Deutsche Messe Hannover

Konferenz News / Hannover. Etwa 1.000 Fachleute diskutierten im Rahmen der Metropolitan-Solutions 2012 über sichere, zuverlässige, ökologisch sinnvolle und zugleich wirtschaftliche Lösungen für die intelligenten Megacities der Zukunft. Innerhalb von 24 Stunden „reiste“ die Konferenz einmal um den Globus: In drei Städten – von Hannover über San José nach Shanghai – verfolgten die Teilnehmer die Konfernz persönlich oder via Internet.

Anforderung an die Städte der Zukunft im Fokus

Die Konferenz zeigte, dass die Städte und Kommunen weltweit eines gemeinsam haben: Sie müssen sich zu „Smart Cities“ entwickeln. Stadtplaner, Architekten und andere verantwortliche Experten aus Politik und Wirtschaft brauchen hierfür intelligente Lösungen, die gleichzeitig ressourceneffizient, emissionsarm, sicher und zuverlässig sind. Zukünftige Infrastruktursysteme sollten intelligent, vernetzt und autonom sein, um für die wachsende Bevölkerung jederzeit eine zuverlässige Versorgung zu gewährleisten.

Dass Städte in den kommenden Jahren vor enormen Veränderungen und Maßnahmen stehen, unterstrich der Generalsekretär des internationalen Städteverbandes ICLEI – Local Government for Sustainability Konrad Otto-Zimmermann: Er wies darauf hin, dass in den kommenden vier Jahrzehnten so viel Städtebau erforderlich sein wird, wie die Menschheit in den vergangenen viertausend Jahren realisiert hat. Nur so ließe sich der Bedarf an urbanem Lebensraum in Zukunft decken.

Konferenz setzte auf Themenvielfalt

Die Veranstalter wählten ein breit aufgestelltes Themenspektrum. Es ging um die stabile Energieversorgung vor dem Hintergrund der Energiewende und einen Ausbau der Energienetze. Versorgungs- und Verteilnetze für Wasser, besonders im asiatischen Raum, sind ebenso diskutiert worden. Des Weiteren stand der verstärkte Einsatz von IT, Kommunikationsnetzen und mobilen Systemen in städtischen Infrastrukturen im Mittelpunkt. Zuverlässigkeit, Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Effizienz standen stets als Schlagworte im Raum. Auch wachsendes Verkehrsaufkommen wurde diskutiert, denn ausgereifte Mobilitätskonzepte sollten nicht nur in der Lage sein, dieses zu bewältigen, sondern die Effizienz insgesamt zu optimieren.

Erfolg spornt an

Ausrichter der Metropolitan-Solutions 2012 war die Deutsche Messe Hannover. Im kommenden Jahr wird die Metropolitan Solutions zeitgleich mit der Hannover Messe stattfinden. Ziel wird es sein, relevante Entscheider – Stadtverantwortliche und Experten aus Industrie, Wirtschaft und Finanzwelt –  zum Dialog zusammen zu bringen und einen Erfahrungsaustausch zu forcieren. Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deuschen Messe AG, ist überzeugt, dass die Megacities von morgen die Expertise und Erfahrungen der Metropolen von heute benötigen, um Lösungen erarbeiten zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.