Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Ersatzbrennstoffe: FKK Environment GmbH plant neue Werke

0 159

Peitz bei Cottbus/Brandenburg. Die FFK Environment GmbH, Hersteller von klimafreundlichen Ersatzbrennstoffen (EBS) aus Abfällen, möchte ihr Unternehmenswachstum durch das Auflegen einer Unternehmensanleihe finanzieren. Schon im Mai 2011 sollen genauere Daten zur Unternehmensanleihe bekannt gegeben werden – diese soll dann über die Börse Düsseldorf erhältlich sein. Laut moz.de plant das CleanTech-Unternehmen das frische Geld zu nutzen, um zwei neue Werke in Berlin und Eisenhüttenstadt aufzubauen, in dem so genannte Ersatzbrennstoffe produziert werden sollen. Zwei Standorte würden derzeit geprüft – die Investitionskosten sollen bei 10 Millionen Euro liegen.

Das im Jahr 1992 als Abfalllogistiker gegründete Familienunternehmen ist seit 2005 auf die Produktion von Ersatzbrennstoffen spezialisiert und hat das Verfahren in den letzten Jahren kontinuierlich optimiert. Erst kürzlich hat das Unternehmen aus Peitz bei Cottbus die Marke von einer Million Tonnen produzierten Ersatzbrennstoff berschritten. Die steigende Nachfrage kommt im Wesentlichen von großen Energieversorgern, die mit Ersatzbrennstoff Braun- und Steinkohle ersetzen sowie von Zementherstellern, für die Ersatzbrennstoff inzwischen die wichtigste thermische Energiequelle darstellt.

Organisches und anorganisches Wachstum geplant

Mit den Mitteln aus der Anleihe will FFK im Wesentlichen sowohl das organische als auch das anorganische Wachstum finanzieren. Neben neuen Werken in Berlin und Eisenhüttenstadt werden auch Übernahmen regionaler Entsorgungsunternehmen sondiert, um die Versorgung der Inputseite mit Haushalts- und Gewerbeabfällen auszubauen.

Die FFK Environment GmbH zählt zu den führenden Herstellern von klimafreundlichen Ersatzbrennstoffen aus Abfällen in Deutschland. Ersatzbrennstoffe ersetzen fossile Brennstoffe wie Braun- oder Steinkohle bei der Energieerzeugung in Kraftwerken und in der Zementindustrie. In den Geschäftsbereichen Logistik & Entsorgung, Rohstoffproduktion und Rohstoffhandel bietet das Unternehmen Leistungen rund um die Abfallentsorgung und die Rückführung von Sekundärrohstoffen in den Wertstoffkreislauf.

Frank Kochan, Geschäftsführer der FKK Environment GmbH betont:

„Wir planen unsere Produktion von klimafreundlichen Ersatzbrennstoffen deutlich auszubauen. Die Chancen in diesem Markt sind aktuell besser denn je und die Debatte über eine schnellere Energiewende beflügelt unseren Kurs. Denn Ersatzbrennstoffe sind eine klimafreundliche Energiequelle, mit der unsere Kunden wie Zementhersteller und Energieversorger ihren CO2-Ausstoss reduzieren und so in erheblichem Umfang Kosten für Emissionsrechte sparen können.“

Die FFK Environment betreibt die größte Anlage zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen in Brandenburg mit einer jährlichen Verarbeitungskapazität von rund 280.000 Tonnen. Damit können etwa 350.000 Tonnen klimaschädliche Braunkohle ersetzt werden. Zu den Kunden der Gesellschaft zählen große Energieversorger wie Vattenfall oder E.ON sowie führende europäische Zementhersteller wie HeidelbergCement, Cemex oder Dyckerhoff. Das Familienunternehmen mit Sitz in Peitz bei Cottbus hat im Jahr 2010 eine Gesamtleistung von 26,5 Mio. Euro erwirtschaftet und beschäftigt derzeit rund 116 Mitarbeiter.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More