Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Gefahr für den Mittelstand: Stromkosten steigen um 14 Prozent

0 44

Verband der Energie-AbnehmerStrom News / Hannover. Die Folgen der Katastrophe von Fukushima sind für den deutschen Mittelstand derzeit dramatisch: Die Strompreise stiegen in Folge der Reaktorkatastrophe im Vergleich zum Vorjahr um satte 14,1 Prozent – für mittelständische Kunden. Das ist das Ergebnis des aktuellen Strompreisvergleichs, den der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA) jetzt vorgelegt hat. Bedeutet für mittelständische Unternehmen: Sie sollten radikal in Energieeffizienz investieren und dabei Produkte, Partner und Unternehmen nutzen, die wir bei CleanThinking.de täglich seit 2009 vorstellen.

Der durchschnittliche Strompreis in Ostdeutschland (13,64 Ct/kWh) liegt nach wie vor deutlich über dem mittleren Preis in den alten Bundesländern (12,64 Ct/kWh). Die günstigsten Netzgebiete sind derzeit HEAG Darmstadt, Stadtwerke Kiel Netz und Netzdienste Rhein-Main mit dem Versorgungsgebiet Frankfurt. Die teuersten Versorgungsgebiete in Ostdeutschland sind zugleich auch die Spitzenreiter im Bundesgebiet. Hierzu zählen WEMAG Netz in Schwerin, e.on Avacon (Netzgebiet Sachsen-Anhalt) und Stadtwerke Leipzig Netz. Verantwortlich für das Ost-West Preisgefälle sind nach Angaben des Verbandes die deutlich höheren Netznutzungsentgelte in den neuen Bundesländern.

Verband fordert Deckelung der Ökostrom-Subventionen

„Neben den höheren Großhandelspreisen sind besonders die dramatisch gestiegenen Kosten der Ökostrom-Umlage für den Anstieg verantwortlich“, erklärt Dr. Volker Stuke, Geschäftsführer des VEA. Der Verband fordert das Deckeln der Subventionen für Ökostrom bei 2 Cent/Kilowattstunde (Ct/kWh) zum Schutz des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Der aktuelle VEA-Strompreisvergleich untersucht 50 Netzgebiete. Sie repräsentieren etwa zwei Drittel des deutschen Stromverbrauchs. Verglichen werden die Komplettpreise vor Steuern von Vollstromverträgen mit Vertragsbeginn 1. Juli 2011.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More