Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Gerotor: Millionenfinanzierung für Cleantech-Startup im Bereich Energieeffizienz

0 282

Familiy Office WTI GmbH steigt bei Gerotor ein – Schwungradspeicher und Energiemanagement steigern Effizienz und Maschinen und Anlagen in der Industrie

Als Cleantech-Unternehmen bedient Gerotor zwei Megatrends: nachhaltiges Energiemanagement einerseits und Digitalisierung in der Industrie 4.0 andererseits. Gegründet 2015 und ansässig nahe München, widmet sich Gerotor der Energierückgewinnung und dem Lastmanagement. dafür hat Gerotor einen Hochleistungs-Energiespeicher entwickelt. Mit dem neuen Investor an der Seite reagiert Gerotor auf die stark wachsende Nachfrage.

Hinter dem neuen Investor, der WTI GmbH, steckt eine erfolgreiche Unternehmerfamilie aus Ilmmünster bei München mit langjähriger Erfahrung im Industriesektor. Seit 2013 investiert die Unternehmerfamilie nachhaltig in Unternehmen mit Schwerpunkt im Anlagen- und Maschinenbau. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen besonders im Bereich der Industrieautomation international einen Namen gemacht. Ein Bereich, der gut zum Geschäftsfeld von Gerotor passt.

Gerotor wurde im Rahmen der Weltleitmesse für Metallbearbeitung EMO 2017 mit einem Sonderpreis für Energieeffizienz ausgezeichnet. Seitdem hat sich eine enorme Nachfrage für die Hochleistungsenergiespeicher entwickelt. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, soll die Finanzierung nun vor allem zur Erweiterung der Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung und zum Ausbau der Serienfertigung verwendet werden.

Die Technologie von Gerotor: Innovativer Schwungmassenspeicher

Gerotor entwickelt, produziert und verkauft intelligente Energie-Management-Systeme zur Steigerung der Energieeffizienz von industriellen Anwendungen. Die Technologie basiert auf einer innovativen Schwungmassenspeicher-Technologie mit Intelligenter Steuerung (KI) und ist mit ihrer einzigartigen Ausrichtung eine Weltneuheit im Industriebereich (zB. Maschinenbau, Krananlagen, Aufzugsysteme, etc.). Die Technologie steigert die Effizienz von Maschinen und Anlagen durch Rekuperation, Spitzenlastmanagement und Daten-Service.

Die Gerotor-Kunden profitieren von signifikanten ökonomischen Nutzen (Kosteneinsparung, Effizienzsteigerung) sowie ökologischen Nutzen (Verbrauchseinsparung, keine umweltschädlichen Materialien), der insbesondere durch die gesteigerte Energieflexibilität entsteht. Neben starken Finanzpartnern kooperiert das Cleantech-Startup auch mit führenden Forschungseinrichtungen sowie diversen Hochschulen. Das Unternehmen wurde im vergangenen Jahr von der bayerischen Staatsregierung als eines der zehn besten Energie-Startups des Landes ausgezeichnet.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More