Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Geschäftsklima: Bessere Stimmung in regenerativer Energiebranche

0 37

Ähnlich wie das höchst renommierte ifo-Institut gibt auch das IWR – Internationales Forum für Regenerative Energien – einen monatlich erhobenen Geschäftsklima-Index heraus. Dieser hatte zuletzt immer wieder leicht zugelegt – seit dem Tiefstand im Dezember 2010. Derzeit hellt sich die Stimmung der Erneuerbaren Energiewirtschaft langsam aber kontinuierlich wieder auf: Im April lag der Geschäftsklimaindex bei 98,8 Punkten – nach zuvor 97,5 Punkten im April.

Insbesondere die Perspektive auf 6-Monats-Sicht beurteilen die Unternehmen aus dem Umfeld der Erneuerbaren Energien immer besser: Die aktuelle Lage schätzen die Unternehmen der Regenerativen Energiewirtschaft in Deutschland hingegen etwas schlechter ein als im März. Im März hatte sich das Branchenbarometer vor dem Hintergrund des Erdbebens und der Reaktorkatastrophe in Japan gegenüber dem Vormonat Februar spürbar erholt und war von 93,8 (Februar) auf 97,4 Punkte angestiegen.

Die Entwicklung der letzten Monate verläuft wie folgt:

Regenerativer Geschäftsklima-Index bis April 2011

Hintergrund zum IWR Geschäftsklima-Index

Der industrielle Geschäftsklima-Index der Regenerativen Energiewirtschaft ist ein Frühindikator und spiegelt die aktuelle Geschäftssituation und die Erwartungshaltung der Industrie- und Dienstleistungsunternehmen auf 6 Monatssicht in der Branche (Windenergie, Solarenergie, Wasserenergie, Bioenergie, Geothermie) wider. Der Index wird vom Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR), Münster, seit Februar 2004 monatlich herausgegeben und als Gesamtindex veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More