Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Great Wall Motor: MINI kooperiert in China für Elektroautos

BMW strebt ein weiteres Joint Venture in China an. Partner für die Marke MINI ist Great Wall Motor. Insbesondere der Elektro-MINI soll gemeinsam gebaut werden.

0 210

BMW will in China ein Joint Venture eingehen, um die Autos der Marke MINI besser auf dem Markt zu platzieren. Dabei spielt auch der Blick auf die Elektromobilität eine wichtige Rolle: Im größten Markt für Elektroautos soll lokal produziert werden. Die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autobauer Great Wall Motor ist noch nicht bindend, für eine Presseerklärung reicht die abgeschlossene Vereinbarung aber.

Neben MINI auch BMW mit Joint-Venture in China

Der elektrifizierte MINI soll hauptsächlich in Großbritannien im Werk Oxford von BMW produziert werden – und ab 2019 auf den Markt kommen. Das ist Teil der BMW Elektroauto-Strategie, über die Sie hier mehr erfahren können. Im nächsten Schritt entsteht nun ein Kooperationsvertrag oder sogar ein Joint Venture mit Great Wall Motor. Damit schafft BMW auch die Voraussetzung, die der chinesische Staat vorsieht: Nur wer lokal produziert, darf dort auch Autos verkaufen. Ein Land wie China, das solches gigantisches Potenzial gerade auch für kleinere Autos bietet, auszulassen, kann sich selbst ein Global Player wie BMW nicht leisten.

BMW hat überdies ein Joint Venture namens BMW Brilliance Automotive in China, das man als „überaus erfolgreich“ bezeichnet. Für die Kernmarke BMW wolle man daran auch festhalten. Neben zwei Automobil-Produktionsstandorten betreibt BBA bereits heute ein Motorenwerk inklusive Batteriefabrik für die lokal in Shenyang gefertigten elektrifizierten Fahrzeuge der Marke BMW. Dies ist die erste Batteriefabrik eines Premium-Automobilherstellers in China.

2017 wurden in China rund 560.000 Fahrzeuge der Marke BMW an Kunden ausgeliefert – mehr als in den beiden  Märkten USA und Deutschland zusammen. Für MINI war China 2017 der viertgrößte Markt mit rund 35.000 ausgelieferten Einheiten. Das verdeutlicht das zusätzliche globale Potenzial der Marke.

Von 2007 bis 2017 stieg die Produktion in Deutschland bei BMW vieler Auslandsaktivitäten um knapp ein Viertel auf rund 1,15 Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Gleichzeitig wird inzwischen knapp die Hälfte der BMW-Produktion in Werken außerhalb Deutschlands gefertigt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More