Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Leipzig mit größter Elektroauto-Flotte Sachsens

0 75

Seit vorgestern fährt in Leipzig die größte öffentliche Elektroauto-Flotte in Sachsen: Zehn Elektrofahrzeuge sind jetzt für die Stadt Leipzig unterwegs, vier weitere für die Leipziger Verkehrsbetriebe. Die Stadtwerke Leipzig haben die Elektroautos beschafft, um die Nutzung der von ihnen betriebenen Ladesäulen sowie die Prozesse zu untersuchen, die für die Bereitstellung von Strom für Elektroautos notwendig sind.

Elektroautos vor dem Neuen Rathaus Foto: Stadt Leipzig
Leipzig. Elektroautos vor dem Neuen Rathaus (Foto: Stadt Leipzig)
Das Projekt wird im Rahmen der Modellregion Sachsen vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) mit rund 260.000 Euro gefördert. Für bundesweit acht Modellregionen stellt das BMVBS rund 130 Millionen Euro zur Verfügung. Koordiniert wird das Programm von der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.[wp_campaign_2]

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung würdigte die Initiative der Stadtwerke und ihrer Partner mit den Worten:

„Ich freue mich ganz besonders darüber, dass Leipzig eine Vorreiterfunktion in Sachen umweltfreundlicher Mobilität übernimmt und damit auch dazu beiträgt, die Entwicklung einer Zukunftstechnologie voranzutreiben. Aus städtischer Sicht fügt sich dieses Engagement ein in die vielfältigen Aktivitäten für eine gesündere Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Ich danke allen Partnern, die es möglich machten, dass wir eine der Modellregionen Elektromobilität wurden.“

Die Stadtwerke Leipzig engagieren sich für innovative Mobilitätslösungen, die sowohl die Abhängigkeit vom Öl verringern als auch die Umwelt schonen. Damit beteiligt sich das städtische Versorgungsunternehmen an der Umsetzung des Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität der Bundesregierung. Bestandteil dieses Plans sind acht Modellregionen in Deutschland, von denen Sachsen eine ist.

Das Vorhaben der Stadtwerke Leipzig hat ein Investitionsvolumen von 517 000 Euro, wovon das Bundesverkehrsministerium die Hälfe fördert. Im Freistaat wurde das Projekt „Flottenbetrieb mit Elektrofahrzeugen und Flottenmanagement unter dem Aspekt der Elektromobilität in der Modellregion Sachsen“ entwickelt. Es sieht die Beschaffung von Elektrofahrzeugen vor sowie die Errichtung von Ladepunkten in Leipzig und Dresden.[wp_campaign_3]

Am Projekt beteiligt sind neben der Stadtwerke Leipzig GmbH noch die DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH, die ENSO Netz GmbH sowie als Forschungseinrichtungen die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden sowie die Hochschule für Telekommunikation Leipzig der Deutsche Telekom AG. Koordiniert wird das Projekt von der KEMA IEV-Ingenieurunternehmen für Energieversorgung GmbH, Dresden

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More