Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Hilfe für Energieversorger bei der Modernisierung von Smart Grids

0 23

Der IEEE ist die weltweit größte Vereinigung für Technologie. Das Ziel: Technologien und deren Einsatz zum Nutzen der Allgemeinheit fördern. Die IEEE Standards Association (IEEE-SA) als Teil des Verbandes und verabschiedete Standards unter aktiver Beteiligung der Industrie. Sie legt Spezifikationen und standardisierte Verfahren auf Basis aktueller wissenschaftlicher und technologischer Erkenntnisse fest. Mehr als 900 Standards werden bereits angewandt, mehr als 500 befinden sich noch in der Entwicklungsphase. Vier aktuelle Updates der IEEE 802® Standardreihe unterstützen die Umsetzung fortschrittlicher Smart Metering-Infrastruktur und treiben die Ausfallsicherheit der Netzwerkkommunikation voran.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

CleanTech & Energie News/ USA. Der Verband IEEE verabschiedete die Aktualisierung der IEEE 802® Standardreihe für vier drahtlose Kommunikationstechnologien sowie ein neues IEEE 802 Standardentwicklungsprojekt. Energieversorgungsunternehmen weltweit können diese Standards nutzen, um leistungsstarke Carrier-Grade-Netze, die perspektivisch notwendig sein werden, um Netzkomponenten und Endgeräte in großem Umfang über intelligente Stromnetze zu betreiben.
Die IEEE 802® Standardreihe kann genutzt werden, um Kommunikations- und Netzwerkinfrastruktur sowie andere Smart Grid-Anwendungen zu modernisieren. Sie erweitern das Portfolio von über 100 Standards im Bereich der intelligenten Stromnetze.

Neue Elemente der IEEE 802 Standards

Die neuen IEEE 802 Standards beinhalten folgende Elemente:

  • IEEE 802.15.4gT-2012 – IEEE Standard für lokale und Stadtnetzwerke
    Der globale Standard ermöglicht drahtlose Carrier-Grade-Kommunikationskonnektivität für Smart Metering-Anwendungen großen Umfangs sowie fortschrittliche Smart Metering-Infrastruktur für den Gebrauch in intelligenten Stromnetzen. Er unterstützt geographisch auseinanderliegende Netzwerke mit minimaler Infrastruktur, die potenziell Millionen von Endpunkten verbinden können.
  • IEEE 802.16T-2012 – IEEE Standard für die Luftschnittstelle von drahtlosen Breitband-Zugangssystemen
    Der Standard unterstützt den weltweiten Einsatz innovativer, kosteneffizienter, interoperabler und herstellerunabhängiger drahtloser Breitband-Zugangsprodukte mit Ethernet oder IP Interface, welche von Versorgern für Smart Grid-Anwendungen mit speziellen Hardware- und Software-Technologien für den Informationsaustausch (Machine-to-Machine) verwendet werden können. 2012 eingeführt, eine Ergänzung für „Erweiterungen zur Unterstützung von Machine-to-Machine-Anwendungen“.
  • IEEE 802.16.1T-2012 – IEEE Standard für WirelessMAN-Advanced-Luftschnittstellen für drahtlose Breitbandzugangssysteme
    Dieser Standard sorgt für eine weiterentwickelte Luftschnittstelle und verbesserte Kapazität für Netzwerke in Metropolen, die Energieversorger für Machine-to-Machine-Kommunikation im Bereich intelligenter Stromnetze nutzen können sowie für mobile stimmbasierte Anwendungen, die durch Ethernet oder IP Interfaces unterstützt werden.

Zusätzlich hat die IEEE die Entwicklung eines neuen Standards genehmigt, der die Übergabe von Gruppen von drahtlosen Datenverbindungen zwischen verschiedenen Netzwerktypen in einem heterogenen Netzwerk ermöglichen soll. Energieversorger können diesen Standard zukünftig nutzen, um großen Gruppen von Geräten den Übergang von einem Netzwerk in ein anderes zu erlauben und so die kontinuierliche Konnektivität und Verlässlichkeit sicherzustellen.

[wp_campaign_3]

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.