Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Johnson Controls senkt Monacos Energiekosten um 27 Prozent

0

Das Fürstentum Monaco hat mit dem Gebäudeeffizienz-Spezialisten Johnson Controls einen Vertrag über 2 Millionen Euro zur energetischen Sanierung von fünf öffentlichen Gebäuden geschlossen, um die jährlichen Energiekosten um 27 Prozent zu senken. Dieser „Energiespar-Contracting-Vertrages“ ist nach Angaben der Unternehmen der erste seiner Art in Monaco, bei dem die umgesetzten Maßnahmen nach und nach durch Energiekosteneinsparungen bezahlt werden sollen und die Einsparungen vom Energiedienstleistungsunternehmen garantiert werden.

Das Headquarter des Spezialisten für Gebäudeeffizienz Johnson Controls

Cleantech News / Monaco. „Das Fürstentum wird damit seiner großen umweltpolitischen und finanziellen Verantwortung gerecht, indem es dieses Energiedienstleistungs-Vertragsmodell in der Region einführt“, so Henri Mardegan, Regional Director, Energy Solutions von Johnson Controls. „Energetische Sanierungen zahlen sich aus wirtschaftlicher Sicht und für die Umwelt aus, und bei Energiespar-Contracting-Verträgen entfällt auch der anfängliche Kapitalaufwand. Wenn die garantierten Einsparungen nicht erreicht werden, bezahlt Johnson Controls den Differenzbetrag zurück, sodass das Fürstentum keinerlei wirtschaftliche und technische Risiken trägt.“

Dieser Vertrag entspricht dem Klima- und Energieplan des Fürstentums zur Nachrüstung seiner 400 öffentlichen Gebäude. Johnson Controls wird sich auf die Polizeikasernen, die Büros für öffentliche Sicherheit, das Konferenzzentrum und Auditorium Rainier III, das internationale Begegnungszentrum und das Lycée Albert I. konzentrieren. Johnson Controls ist im Rahmen des Energiespar-Contracting-Vertrags 12 Jahre lang für Projektplanung und Umsetzung der Maßnahmen sowie Wartung der installierten Geräte verantwortlich.

Energieeffizienzprogramm an Deutschland angelehnt

Dieses an erfolgreiche Programme in Deutschland angelehnte Energieeffizienzprogramm ist ein Novum in Monaco. Ein bezeichnendes Beispiel in Deutschland ist das Modell der Energiesparpartnerschaft der Berliner Energieagentur GmbH (BEA), entwickelt zusammen mit dem Land Berlin. Im Rahmen des Programms wurden über 1.300 öffentliche Gebäude in Berlin energetisch saniert und durchschnittliche Energiekosteneinsparungen von 26 Prozent erzielt.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.