Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Kampagne zur Ressourceneffizienz: Ressourcen schonen, mehr Geld verdienen

2 96

Bundesumweltminister Dr. Norbert RöttgenMobilität News / Berlin. Der nachhaltige Umgang mit den eigenen Produktionsmitteln ist „eine Schlüsselkompetenz zukunftsfähiger Gesellschaften und ein entscheidender Wettbewerbsvorteil“. Darauf wies Bundesumweltminster Norbert Röttgen in Berlin hin, als er kürzlich die Informationskampagne „Wettbewerbsvorteil Ressourceneffizienz“ vorstellte.

Die Initiative wird vom „VDI Zentrum Ressourceneffizienz“ (VDI ZRE) durchgeführt und vom Bundesumweltministerium gefördert.Sie informiert in den kommenden zwei Jahren Unternehmen in Deutschland, wie sie durch sparsamen Umgang mit Ressourcen Produktionskosten senken und sich Wettbewerbsvorteile sichern können. Die Aktion wendet sich gleichermaßen an Entscheider kleiner wie großer Unternehmen. „Ingenieuren in den Betrieben kommt bei der Umsetzung solcher Maßnahmen eine Schlüsselrolle zu“, erläuterte VDI-Präsident Prof. Bruno O. Braun. Die Kampagne informiert auch über die bestehenden Instrumente, mit denen das Bundesumweltministerium und der VDI Verein Deutscher Ingenieure Unternehmen dabei unterstützen.

Nach Angaben des VDI-ZRE geben rund 84 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen an, dass in der eigenen Branche Material und Energie noch wirksamer genutzt werden können. Dieses kurzfristige Einsparpotential wird auf über zehn Prozent geschätzt.„Made in Germany“ muss künftig auch als Markenzeichen für Ressourcen-effizienz stehen. Das eröffnet neue Exportchancen“, betonte Bundesumweltminister Norbert Röttgen.

Hintergrund: Das VDI ZRE wurde 2009 als Kooperation vom Bundesumwelt-ministerium und dem VDI gegründet. Es fungiert als Technologie- und Informationsplattform für innovative Technologien. Ebenso organisiert es den Informationstransfer vorwiegend für kleine und mittelständische Unternehmen.

Das könnte dir auch gefallen
% S Kommentare
  1. Dr. Reiner Frey sagt

    Hallo Andy — genau solche Initiativen brauchen wir! Danke für den Link.

  2. Andy sagt

    Verweise hierzu gerne auf einen passenden Unternehmer-Wettbewerb, der Ideen sucht zur Reduzierung des Ressourcenverbrauchs um 85%: http://www.energynet.de/2011/11/03/unternehmerische-ideen-gesucht-fur-15-des-ressourcenverbrauchs/

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More