Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Klimakönner: CO2-neutrales Biogas aus organischen Reststoffen

0 46

Cleantech News / Münster. Aus dem Supermarkt und aus dem Restaurant direkt auf den Müll: In Deutschland werden jährlich bis zu 20 Mio. Tonnen Lebensmittel vergeudet – eine Menge, die 500.000 Lkw-Ladungen entspricht. Zumindest einen kleinen Teil nutzt die neu gegründete „Klimakönner GmbH“ ökologisch sinnvoll. Seit Oktober bietet das Unternehmen aus Münster Biogas an, das CO2-neutral aus organischen Reststoffen produziert wird. Das Klimakönner-Gas stammt ausschließlich aus Abfallstoffen, beispielsweise aus der Lebensmittelindustrie, der Gastronomie oder aus Bio-Müll. Dieses Geschäftsmodell ist bislang bundesweit einmalig.

„Was einmal produziert wurde, wird 1:1 als Energie wieder ins nationale Erdgasnetz eingespeist“, erläutert Gründer und Geschäftsführer Bernd Hugenroth. Kunden können auf diese Weise zu 100 Prozent pures Biogas beziehen. Wahlweise kann das Biogas zu zehn oder 30 Prozent dem fossilen Erdgas beigemischt werden. Da die Gaspreise regional schwanken, hilft ein Preisrechner auf der Klimakönner-Website dabei, den individuellen Tarif zu ermitteln. Bernd Hugenroth: „Vielerorts ist unser Gas bereits mit den Tarifen für konventionelles Erdgas wettbewerbsfähig.“

Das Biogas der Klimakönner stammt aus deutschen Landen: Derzeit arbeiten zwei Anlagen in Brandenburg und Niedersachsen für das junge Unternehmen aus Münster. Die Produzenten gewährleisten, dass sie ausschließlich organische Rest- und Abfallstoffe verwenden. Zertifiziert wurden die Biogasanlagen vom TÜV Süd. Zusätzlich sind die Lieferanten des Klimakönner-Biogases im „Biogasregister Deutschland“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) gelistet. Das garantiert die Quantität und die Qualität des Biogases – von der Erzeugung bis zum Verbrauch.

Mehr zur 2G Energy AG lesen Sie hier.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.