Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Klimatechnik des Cleantech-Startups 7AC verbraucht 75 Prozent weniger Strom

0 50

Der Venture-Arm des Multitechnologiekonzerns 3M hat 4,5 Millionen US-Dollar in ein US-amerkanisches Cleantech-Startup investiert, das für nachhaltige, hocheffiziente Gebäudetechnologie steht. Das Cleantech-Unternehmen 7AC entwickelt eine neuartige Klimatechnik, die nach eigenen Angaben bis zu 75 Prozent weniger Strom verbraucht als herkömmliche Technologien für Heizung, Lüftung und Klima. Wie die Hochleistungs-Klimaanlagen funktionieren, lesen Sie im CleanThinking-Beitrag.

3M investiert in nachhaltige GebäudetechnologieCleantech, Gebäude / USA. 3M New Ventures hat sich an 7AC Technologies Inc. beteiligt. Das Unternehmen hat Hochleistungs-Klimaanlagen entwickelt, die durch eine neuartige Kombination von flüssigen Trockenmitteln und speziellen Kunststoffmembranen effizienter arbeiten als herkömmliche Lösungen im Bereich Heizung, Lüftung und Klima. Denn die neue Technologie ermöglicht eine gleichzeitige Kühlung und Entlüftung der Luft. Diese energiesparende Systemlösung stellt somit einen bedeutenden Ansatz für Dachsysteme auf Gewerbe- und Industriegebäuden dar.

3M New Ventures sieht Paradigmenwechsel

3M New Ventures ist von der Technologie des amerikanischen Cleantech-Startups derart überzeugt, dass es gar von einem Paradigmenwechsel hin zu nachhaltigen Klimatechnologien ausgeht. Die Investition in 7AC ermögliche 3M ein rasant wachsendes Geschäftsfeld von strategischer Bedeutung, betonte Stefan Gabriel, 3M New Ventures. Grund: 3M gilt als einer der weltweit führenden Spezialisten für Membrane wie sie in der Lösung von 7AC zum Einsatz kommen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More