Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Stromspeicher: Heilbronner Kraftwerk bekommt Kraftwerksbatterie

EnBW und Bosch installieren 768 Lithium-Ionen-Batteriemodule und gründen Kraftwerksbatterie GmbH / Ziel: Netzausgleich direkt am Kraftwerk Heilbronn

0 303

Wie wichtig Stromspeicher für die Energiewende sind, ist uns allen, so denke ich, bewusst. Während inzwischen auch andere Lösungen als klassische Batteriespeicher denkbar erscheinen, machen die Energiewende-Player in Deutschland immer mehr Nägel mit Köpfen. Jetzt haben sich Bosch und EnBW verbündet, um als Kraftwerksbatterie GmbH einen großen Energiespeicher mit 768 Lithium-Ionen-Batteriemodulen betreiben zu können.

Mit der Kraftwerksbatterie soll ein direkter Ausgleich des Stromnetzes gelingen. Angedockt ist der Großspeicher an das Kraftwerk Heilbronn von EnBW. Dort werden 750 Megawatt elektrisch und 550 Megawatt thermisch (Fernwärme) erzeugt. Der Stromspeicher für Primärregelenergie mit einer maximalen Leistungsabgabe von fünf Megawatt soll helfen, unvorhergesehene Leistungsschwankungen im Stromnetz auszugleichen. Es ist ein Novum, dass ein solcher Stromspeicher in die Leittechnik eines großen Kraftwerks eingebunden wird.

Der Speicher von Bosch deckt knapp ein Fünftel der Regelleistung des Kraftwerks in Heilbronn ab und kann diese innerhalb von Sekunden und exakt dosiert aufnehmen oder abgeben – pro Jahr eine Strommenge, die etwa dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 400 Zwei-Personen-Haushalten entspricht.

„Gemeinsam wollen wir einen Beitrag für die Versorgungssicherheit und für die Flexibilität des Energiesystems in Baden-Württemberg leisten und so die Energiewende einen weiteren Schritt nach vorne bringen“, erklärte Dr. Hans-Josef Zimmer, Mitglied des Vorstandes der EnBW.

Heute erbringen vornehmlich noch die großen Kraftwerke die für die Netzstabilität notwendige Regelenergie. Großkraftwerke sichern dadurch eine hohe Versorgungszuverlässigkeit ab. Doch dabei wird es nicht bleiben können: „Wir stehen vor einer grundlegenden Umgestaltung unseres Energiesystems hin zu deutlich mehr Dezentralität“, so Zimmer. Dies erfordere neue Lösungsansätze. Der Einsatz von Batteriesystemen zur Bereitstellung von Primärregelenergie sei hierfür ein gutes Beispiel.

Kraftwerksbatterie: Know-how von Bosch

Während EnBW in dem Kraftwerksbatterie-Joint-Venture ihre Erfahrungen aus und in der Energiewirtschaft einbringt und für Bauleistungen und Netzanschluss verantwortlich zeichnete, bringt Bosch vor allem sein Know-how für stationäre Speicherlösungen ein. Bosch hat den Stromspeicher entwickelt und errichtet. Schon im Herbst vergangenen Jahres begannen die Bauarbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Heilbronn.

Doch die Kraftwerksbatterie Heilbronn GmbH möchte nicht nur diesen Batteriespeicher betreiben, sondern die Leistungen und Erfahrungswerte auch anderen Kunden zur Verfügung stellen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.