Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Grüne Chemie News: Lanxess investiert in Cleantech Startup Gevo

1 33

Lanxess LogoDer Leverkusener Spezialist für die Herstellung von synthehtischem Kautschuk, Lanxess, hat sich am amerikanischen Cleantech-Startup Gevo Inc. („Next Generation Biofuels“) beteiligt. Gevo Inc. ist Experte für die Herstellung von Biokraftstoffen und Biochemie-Produkten. Lanxess erhofft sich von der Kooperation bzw. Beteiligung alternative Zugangsmöglichen für die Beschaffung von so genannten Isobuten, einem wichtigen Rohstoff zur Produktion von Butylkautschuk.

Bisherige Investoren von Gevo Inc. sind u.a. Khosla Ventures, Total Energy Ventures, Virgin Green Fund und Osage University Partners.

Isobuten werden üblicherweise in Steamcrackern produziert, die Erdölderivate als Rohmaterial nutzen. Als Alternative dazu entwickelt Gevo ein Fermentierungsverfahren, in dem Mais-Biomasse zur Herstellung der organischen Verbindung Isobutanol eingesetzt wird. Isobutanol ist ein Grundbaustein für die Herstellung von Biodiesel, Biotreibstoff für Jets sowie Kunststoffen, Kautschuk und Fasern.

Gevo Inc. logoLanxess und Gevo werden ihr technisches Know-how einbringen, um Isobuten mittels Dehydratisierung von Isobutanol herzustellen. Forscher der Innovationsabteilung und die Business Unit Butyl Rubber von Lanxess arbeiten gemeinsam an der Optimierung des Dehydratisierungsverfahrens, das sich im Labor bereits bewährt hat.

Axel Heitmann, Vorstandsvorsitzender von Lanxess zur Beteiligung an Gevo:

„Vor dem Hintergrund volatiler Rohstoffpreise und der Konsolidierung in der petrochemischen Industrie ergibt sich für uns durch diese Investition und Kooperation eine Erweiterung unserer zukünftigen Versorgungsoptionen. Diese Investition unterstreicht zugleich unser Engagement im Bereich Grüne Chemie, das für alle Stakeholder zunehmend wichtiger wird.“

Lanxess hat zehn Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert, das in Denver im US-Bundesstaat Colorado ansässig ist. Im Gegenzug erhielt Lanxesseine Minderheitsbeteiligung an Gevo und einen Sitz im Vorstand, den Ron Commander, Leiter der Lanxess Business Unit Butyl Rubber, einnehmen wird.

Und Patrick Gruber, CEO von Gevo findet:

„Wir freuen uns sehr, dass Lanxess diese strategische Investition in Gevo getätigt hat und schätzen das Vertrauen in unsere Isobutanol-Plattform. Wir erwarten, dass dieser erneuerbare Hydrocarbon-Rohstoff zahlreiche Verwendungszwecke innerhalb der Chemiebranche finden wird.“

Zu den weiteren namhaften Investoren bei Gevo zählen der französische Öl- und Gaskonzern Total SA und der Virgin Green Fund des Flugliniengründers Richard Branson, ein führender Investor in der Cleantech-Industrie. Gevo arbeitet auch mit renommierten Forschungseinrichtungen wie der University of California in Los Angeles (UCLA) und dem California Institute of Technology zusammen. Das 2005 gegründete Unternehmen beschäftigt 55 Mitarbeiter.

LANXESS ist der zweitgrößte Hersteller von Butylkautschuk der Welt und hat Werke in Sarnia, Kanada, sowie in Zwijndrecht, Belgien. Darüber hinaus investiert das Unternehmen die Rekordsumme von 400 Millionen Euro in ein neues Butylkautschukwerk in Singapur, das im ersten Quartal 2013 den Betrieb aufnehmen soll.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Ich gebe Lanxess vollkommen Recht! Grüne Chemie ist moeglich, und die Industrie tut gut daran, die Grundsätze der Grünen Chemie bereits jetzt zu implementieren, da sich Rohstoffe aus nicht-erneuerbaren Quellen wie Erdöl zwangsweise verteuern und die Rechtsorgane demnächst genauer hinschauen, wie und was produziert wird.

    Ich hoffe, dass das Bewusstsein für alternative Produktionsmöglichkeiten aber noch gesteigert wird (z.B. während des Chemiestudiums). Grüne Chemie kommt aber langsam auf die Agenda der Chemiker.

    Insofern können wir interessiert in die Zukunft schauen, müssen aber durchaus hin und wieder Forderungen an die Industrie stellen.

    Mit freundlichen Grüssen

    Peter Schneider

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More