Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Lanxess setzt auf Bernsteinsäure von BioAmber aus nachwachsenden Rohstoffen

Cleantech-Startup BioAmber ist enger Partner von Lanxess bei der Produktion von Bernsteinsäure.

0 38

Cleantech News / Leverkusen, USA. Lanxess erweitert das Engagement für den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen. Der deutsche Spezialchemie-Konzern wird voraussichtlich ab dem Jahr 2012 phthalatfreie Weichmacher aus Bernsteinsäure herstellen, die auf Basis nachwachsender Rohstoffe erzeugt wurde. Strategischer Partner ist dabei die US-amerikanische BioAmber, Inc., Minneapolis, ein führender Hersteller von Bernsteinsäure auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Gemeinsam entwickeln die Unternehmen Weichmacher, die im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Eigenschaftsprofil phthalathaltige Formulierungen ersetzen sollen.

BioAmber stellt Bernsteinsäure durch Fermentation aus nachwachsenden Rohstoffen her. Das Verfahren erfordert erheblich weniger Energie, ist deutlich kostengünstiger und kann eine bessere CO2-Bilanz aufweisen als mit fossilen Rohstoffen hergestellte Bernsteinsäure. Künftig wird das Cleantech-Unternehmen Reststoffe aus der Landwirtschaft und der Zuckerrohr-Produktion als Rohstoff in diesem Produktionsprozess einsetzen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.