Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Luca Technologies plant Börsengang

0 35

Das in Colorado ansässige Cleantech-Startup Luca Technologies plant in den kommenden Monaten seinen Börsengang. Darüber wolle das Unternehmen rund 125 Millionen US-Dollar einnehmen, berichtet TechCrunch. Luca Technologies hat eine Technologie entwickelt, durch die feste oder flüssige Kohlenwasserstoffe wie Kohle, Öl oder Ölschiefer in Methan umgewandelt werden können. Die Technologie ermöglicht es, fossile Energie aus Lagerstätten zu gewinnen, die mit konventionellen Technologien bisher nicht wirtschaftlich abbaubar sind.

Luca Technologies nutzt anaerobe Bakterienstämme, die von Natur aus in unterirdischen Kohlenwasserstofflagerstätten vorkommen. Diese werden durch die Zugabe von Nährlösungen zur In-situ-Umwandlung der Kohlenwasserstoffe in Methan stimuliert. In das junge Unternehmen hat auch der Venture-Arm des Chemiekonzerns BASF, BASF Venture Capital, im Jahr 2006 investiert. Weitere Investoren sind One Equity Partners, Oxford Bioscience Partners und Kleiner, Perkins, Caufield & Byers.

Lesen Sie auch, wie BASF das Biogas von Verbio reinigt.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.