Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Nach Google PowerMeter wird auch Microsoft Hohm eingestellt

0 48

Microsoft stellt Energiemanagement-Service Microsoft Hohm einSmart Home News / USA. Energiemanagement-Lösungen für die Endverbraucher scheint nicht das Geschäft der Internet- oder Software-Riesen zu werden: Nach Google, das kürzlich sein erfolgloses Projekt Google PowerMeter einstellte, hat jetzt auch Microsoft seine Lösung Microsoft Hohm aufgegeben. Das berichtet u.a. der Branchendienst silicon.de. Microsoft wolle sich nun bis Mai nächsten Jahres aus dem Bereich Heimenergieverwaltung zurückziehen. Eine Alternative zu Microsoft Hohm ist nicht geplant.

Damit zeigt sich ein Branchentrend: Dienstleister die mit Energiemanagement-Lösungen über den Einzelvertrieb angehen oder gar ihre Lösungen nur via Internet anbieten, haben kaum eine Chance, User nachhaltig von der Lösung zu überzeugen. Wichtig ist der direkte Kontakt und der immer wiederkehrende Kontakt zu den Endkunden. Dies gelingt in Deutschland bislang nur den klassischen Energieversorgern – diese kaufen ihre Visualisierungslösungen bei externen Dienstleistern ein und geben diese als White-Label-Lösung zur Visualisierung des Energieverbrauchs an die Kunden weiter, die bereits über einen Smart Meter verfügen.

Statt auf Heim-Energiemanagement setzt Microsoft in Zukunft auf andere Technologien aus dem Cleantech-Umfeld: Gemeinsam mit dem Autohersteller Ford will sich Microsoft künftig um ein Projekt für Ladestationen für Elektroautos kümmern.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More