Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Miele und SMA basteln am intelligenten Energiemanagement

1 171

Miele, Pionier für Smart-Grid-fähige Hausgeräte, und der Energiemanagement-Konzern SMA Solar Technology AG kooperieren auf dem Feld des intelligenten Energiemanagements. Ziel ist, Betreibern von Photovoltaikanlagen eine effizientere Nutzung ihres selbst erzeugten Stroms zu ermöglichen. Die heute bekanntgegebene Vereinbarung umfasst die gemeinsame Vermarktung von kommunikationsfähigen Miele-Hausgeräten und dem Energiemanagement-System SMA Smart Home, etwa im Rahmen von Messeauftritten. Zu dem Zweck sorgen beide Partner für umfassende Kompatibilität ihrer jeweiligen Komponenten.

SMA Solar Technology AGSmart Grid News / Niestetal, Gütersloh. Das gemeinsame Konzept: Waschmaschinen, Geschirrspüler oder Trockner starten automatisch, sobald die hauseigene Photovoltaikanlage (PV-Anlage) genügend Energie bereitstellt. Das sorgt für eine Erhöhung des Eigenverbrauchs von Solarstrom und senkt die Strombezugskosten. Gleichzeitig leisten die Nutzer dieser Technologie einen aktiven Beitrag zu Ressourcenschonung und Klimaschutz.

Als zentrale Steuerungseinheit des SMA Smart Home plant der Sunny Home Manager den Einsatz der Smart-Grid-fähigen Miele-Geräte. Er ermittelt, welche Leistung die Photovoltaik-Anlage in den kommenden Stunden erbringen wird, etwa durch Auswertung der Wettervorhersage aus dem Internet. Zu den Hausgeräten gelangen diese Informationen über das Miele Gateway, das seinerseits dem Sunny Home Manager meldet, welche Geräte startbereit sind, welche Wasch-/Trocken-/Spülprogramme angewählt wurde, wie viel Energie hierfür benötigt wird und wann Wäsche oder Geschirr fertig sein müssen.

Ein Beispiel: Waschmaschine und Geschirrspüler sollen um 19 Uhr ihre Arbeit beendet haben. Laut Wetterprognose scheint ab Mittag die Sonne, so dass um 13 Uhr erst der Geschirrspüler startet und zwei Stunden später die Waschmaschine. Denn der Sunny Home Manager berücksichtigt, dass die PV-Anlage nicht genug Strom liefert, um beide Geräte gleichzeitig plus weitere Verbraucher zu versorgen. Und: Sollte die PV-Anlage insgesamt nicht genügend Strom produzieren, startet die Waschmaschine davon unabhängig mit Strom vom Energieversorger.

Die vernetzungsfähigen Miele-Hausgeräte und der Sunny Home Manager von SMA sind bereits im Handel. Die Installation kann über den qualifizierten Elektrofachhandel sowie über Fachhandwerkspartner von SMA erfolgen.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Sabine sagt

    Eine tolle Zusammenarbeit, die mich schon ein bisschen erstaunt. Es ist schön zu sehen, wie die Energieeffizienz durch Energiemanagement steigt und das sich immer mehr Firmen in diesem Bereich bewegen. Ich freue mich schon auf die weitere Entwicklung und eure Berichterstattung.

    LG
    Sabine

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More