Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Model Home 2020: LichtAktiv Haus dokumentiert Chancen der Gebäude-Modernisierung

0

Der Fensterspezialist VELUX® hat sich mit dem Projekt „Model Home 2020“ an einem Experiment der besonderen Art beteiligt: „Wir suchen das Haus der Zukunft“, sagt Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer der VELUX Deutschland GmbH (www.veluxshop.de) – denn die Vision seines Unternehmens sei das nachhaltige Gebäude, das sich dem Menschen anpasst – und keineswegs umgekehrt. Somit steht auch die Verbindung von optimalem Energiedesign einerseits mit höchster Wohnqualität für die Bewohner andererseits im Zentrum der Aktion. Wichtig dabei: Es geht keineswegs nur um den Neubau von besonders effizienten Immobilien, sondern auch gerade um die Sanierung von Bestandsimmobilien – dies wird im Beispiel des LichtAktiv Hauses in Hamburg-Wilhelmsburg besonders deutlich.

Das VELUX LichtAktiv Haus nutzt ausschließlich erneuerbare Energien.

Nachhaltiges Bauen / Hamburg. Das deutsche Experiment im Rahmen von Model Home 2020 steht in der Hansestadt Hamburg und verbindet als VELUX LichtAktiv Haus moderne und attraktive Architektur mit hohem Wohnkomfort, einer angenehmen Behaglichkeit, jeder Menge Tageslicht sowie frischer Luft. Dabei ist das LichtAktiv Haus kein Neubau, sondern ein beruht auf einem Modernisierungskonzept, wie es für viele Millionen Häuser in Deutschland als Vorbild gelten könnte. Zirka die Hälfte der 39 Mio. Wohneinheiten hierzulande ist zwischen 30 und 60 Jahre alt und trägt aus energetischer Sicht nur einen Zusatz: modernisierungsbedürftig…

Gerade in Zeiten einer Energiewende, die auch viel Raum für die Verbesserung von Energieeffizienz schaffen soll, sind Modernisierungsprojekte wie die von der Firma VELUX von enormer Bedeutung. Es ist auch ein Stück „Kommunikation von Energieeffizienz“, was VELUX mit dem Haus anstrebt und macht: Der Vorbild-Charakter der schicken Immobilie sollte auf andere Objekte übertragen werden. Das LichtAktiv-Haus stammt aus den 50er Jahren, ist als Siedlerhaus grundlegend erneuert worden und erreicht nun CO2-Neutralität im Betrieb.

„Wir wollen Modernisierern, Handwerkern, Architekten und Planern an einem konkreten Fallbeispiel zeigen, wie ein integrierter Ansatz optimale Modernisierungsergebnisse liefert – im Sinne des Klimas und der Umwelt, aber auch im Sinne des zukünftigen Nutzers“, beschreibt Dr. Sebastian Dresse, Geschäftsführer der VELUX Deutschland GmbH, die Motive des Dachfensterherstellers. Die benötigte Energie wird komplett aus erneuerbaren Energien gedeckt.

VELUX LichtAktiv Haus: Das Energiekonzept

Das Energiekonzept in der grafischen Übersicht: Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Doch wie erreicht das  Haus die herausragende Energieeffizienz? Das Energiekonzept beginnt mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, die mit einer Solarthermie-Anlage kombiniert wird. Dabei deckt alleine die Wärmepumpe den größten Anteil des Bedarfs an Heizwärme und Warmwasser. Eine Besonderheit ist, dass die Solarkollektoren in das Energiesystem des Hauses direkt integriert wurden: So liefern die Solarkollektoren das ganze Jahr Wärme – sowohl für die Aufbereitung von Warmwasser wie auch für die Heizung des Gebäudes.

Um den Strombedarf zu decken, verfügt das Haus über Phototovoltaik-Elemente, so dass die verursachten CO2-Emissionen voll durch regenerative Energien kompensiert werden. Verwendung fanden polykristalline Photovoltaik-Module, die sich dank ihrer grauen Farbe bestens in das architektonische Gesamtkonzept einfügen.

Hintergrund Model Home 2020

Mit dem „Model Home 2020“ begibt sich VELUX in europaweit sechs Experimenten auf die Suche nach dem Wohnen der Zukunft. Die Vision: Gebäude mit optimalem Energiedesign, die ihren Bewohnern zugleich höchste Wohnqualität bieten. Neben dem deutschen Projekt wurden in den Jahren 2009 und 2010 weitere in Dänemark (Kopenhagen und Aarhus), Österreich, England und Frankreich umgesetzt. Der deutsche Beitrag aus Hamburg ist auch Teil der IBA 2012.

(Hinweis: Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Sponsored Post)

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.