Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Nachhaltige Dienstleistungen im CO2-Markt für Industrie- und Entwicklungsländer

0 25

Carbon Expo Messe KölnCleantech News / Köln. TÜV Rheinland präsentiert auf der Fachmesse Carbon Expo in Köln vom 30. Mai bis 1. Juni 2012 umfangreichen Dienstleistungen zum Emissionshandel, Klimaschutz und CO2-Reduzierung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf aus dem Kyoto-Protokoll abgeleiteten Instrumenten wie dem Clean Development Mechanism (CDM). „Ein Effekt von CDM ist, die in Industrieländern entstehenden Kosten zum Erreichen festgelegter CO2-Reduktionsziele zu senken”, sagt Peter Popovics, Global Business Field Manager für Energy Efficiency und Carbon Services bei TÜV Rheinland. “Gleichzeitig wird Entwicklungsländern eine ökologisch nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung ermöglicht”, so der Experte. TÜV Rheinland ist ein weltweit anerkannter und erfahrener Partner für die Validierung solcher Projekte.

Der Clean Development Mechanism ist im Kyoto-Protokoll in Artikel 12 verankert. Dabei beteiligen sich Industrieländer bzw. Unternehmen aus Industrieländern an emissionssparenden Projekten in Entwicklungs- oder Schwellenländern um Emissionsreduktionsgutschriften zu erhalten und Entwicklungsländer auf ihrem Weg in eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen. Obwohl das Kyoto-Protokoll Ende 2012 ausläuft, wurde auf der letzten UN-Klimaschutzkonferenz in Durban beschlossen, CDM als Mechanismus weiterlaufen zu lassen. Dies hat insbesondere für die sogenannten Least Developed Countries (LDCs) eine wichtige Bedeutung, da CO2-Zertifikate aus Projekten aus diesen Ländern mit dem EU-Emissionshandelssystem nach 2012 einen geregelten Markt vorfinden.

Neben den CDM-Dienstleistungen stellt TÜV Rheinland aber auch zukunftsweisende verwandte Services rund um den Bereich Carbon-Markt und Emissionshandel vor. „Ab 2013 wird das EU-Emissionshandelssystem die Nutzung der CDM-Kredite beschränken“, so Popovics. „Voraussichtlich werden dann nur noch Kredite für Projekte vergeben, die aus den am wenigsten entwickelten Ländern kommen.“ Das bedeutet, dass durch diese Verordnung Investitionen in andere Länder und neue Projektarten fließen. TÜV Rheinland unterstützt schon heute Unternehmen in diesem Bereich, damit bestmögliche Ergebnisse erzielt werden.

[wp_campaign_1]

TÜV Rheinland präsentiert sich auf der Carbon Expo mit einem umfassenden Angebot als verlässlicher Partner für Kunden des internationalen CO2 Marktes. Experten vor Ort werden unter anderem über die Verifizierungs- und Validierungsdienstleistungen für CDM- und Joint Implementation-Projekte informieren und Unternehmen im Bereich Ökobilanzstudien, Carbon Footprint und Klimaneutralität beraten. Der Prüfdienstleister bietet ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum für Projektentwickler, Anlagenbetreiber, Investoren und Banken an, die im internationalen CO2-Markt tätig sind. Dabei unterstützt das Unternehmen Kunden weltweit mit individuell angepassten Zertifizierungs-, Verifizierungs- und Validierungsservices.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More