Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Nel erhält Millionenauftrag für PEM-Elektrolyseure von Nikola Corporation

2 903

Norwegisches Cleantech-Unternehmen arbeitet an den ersten fünf, großen Wasserstofftankstellen für Nikola in den USA.

Mit dem Börsengang von Nikola Corporation wird auch der Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur in den USA beschleunigt losgehen. Jetzt hat Nikola einen ersten, kleineren Auftrag über ca. 30 Millionen US-Dollar an den norwegischen Partner und Elektrolyseur-Hersteller Nel ASA vergeben. Beauftragt wurde die Lieferung von 85 Megawatt alkalischer Elektrolyseure. Ziel ist der Aufbau der „weltweit ersten“ Wasserstofftankstellen mit einer Kapazität von 8 Tonnen Wasserstoff pro Tag.

Schon seit 2017 ist bekannt, dass die heutige Nikola Corporation und Nel ASA zusammenarbeiten. André Løkke, CEO von Nel, zeigt sich in einem Pressestatement davon beeindruckt, welche Fortschritte Nikola seitdem bei Fahrzeugentwicklung und Stationsdesign gemacht habe. Aus Sicht von Trevor Milton, dem Gründer von Nikola, sollen die Elektrolyeure dazu genutzt werden, zunächst fünf Hochleistungs-Wasserstoffstationen in den USA aufzubauen, um erste LKW-Routen abdecken zu können.

Um solche und andere Aufträge bedienen zu können, errichtet Nel derzeit in Norwegen eine große Fabrik für die Elektrolyseur-Produktion im Herøya Industripark in Porsgrunn. Dort hat das Cleantech-Unternehmen gerade die im Umbau befindlichen Produktionshallen besichtigt – das Dach wird mit einer großen Photovoltaikanlage bestückt, die zumindest rechnerisch einer der beiden Produktionslinien mit sauberer Energie versorgen soll.

Nel baut eine Megafabrik bis Frühjahr 2021 in Porsgrunn.
Arild Berdalen, Industrial Project Director bei Nel. (Bild: Herøya)

Das Rahmenabkommen zwischen den beiden Unternehmen, hat die Entscheidung von Nel, die große Fabrik für alkalische Elektrolyseure zu bauen, entscheidend beeinflusst – und Nikola konnte sich durch das frühzeitige Bekenntnis zum Elektrolyseur-Lieferant Nel entsprechend Produktionskapazitäten sichern.

Weitere Aufträge für Nel trotz Krise

Trotz der Krise hat Nel in den vergangenen Wochen mehrere, weitere Meilensteine erreicht. So beispielsweise die Installation der ersten Wassserstofftankstelle in Südkorea:

Mit Glomfjord Hydrogen, einem Joint Venture, an dem Nel beteiligt ist, wurde ein Vereinbarung mit Air Liquide zur Produktion von grünem Wasserstoff für die Betankung von Fähren in Vestfjord unterzeichnet.

Und auch bei den totalen, heute noch kleinen, Zukunftsthemen ist Nel an Bord: Ein PEM-Elektrolyseur wird vom Cleantech-Startup Air Company genutzt, um damit CO2-negative Vodka herzustellen. Lesen Sie mehr dazu: Unglaublich: Dieser Wodka aus Kohlendioxid und Wasser ist ein Klimaretter.

VG Wort Identifikation
% S Kommentare
  1. […] 7. Juni 2020: Nel erhält Millionenauftrag für PEM-Elektrolyseure von Nikola Corporation […]

  2. […] wieder wird spekuliert, dass Nikola Corporation nur eine Hülle für einen Betrug wäre – ohne Substanz. Dabei wird Trevor Milton, Chairman […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.