Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Neue Biogas-Aufbereitungsanlage in Oschatz erzeugt umweltschonendes Bioerdgas

0 173

Schmack Biogas GmbH - Einweihung BGEA OschatzCleanTech & Energie News / Oschatz. Anfang Mai wurde in Oschatz (Sachsen) eine moderne Biogasanlage in Betrieb genommen. Durch die Reinigung und Aufbereitung des Rohbiogases entsteht Biogas mit Erdgasqualität, welches in das lokale Versorgungsnetz eingespeist werden kann. Die dahinter stehende Technologie ist das Druckwechsel-Adsorptionsverfahren. In der Biogasanlage in Oschatz werden jährlich rund 50.000 Tonnen nachwachsender Rohstoffe zum Einsatz kommen. Aus diesen kann die Anlage etwa 55 Millionen Kilowattstunden Biomethan generieren und mit Hilfe des Druckwechsel-Adsorptionsverfahrens zu Erdgasqualität aufbereiten. Die Biogasaufbereitung ist die effektivste Art der Biogasverwertung. Sie weist einen Nutzungsgrad in Höhe von 80 Prozent auf.

Stündlich können in der Oschatzer Anlage über eine Verdichtungsanlage bis zu 700 Kubikmeter Bioerdgas in das Versorgungsnetz eingespeist werden. Dies entspricht einem Wärmebedarf von etwa 6000 Haushalten. Ein Blockheizkraftwerk liefert zudem genug Energie, um 2.500 Haushalte mit Strom zu versorgen.

Nach Angaben der Deutschen Energieagentur (dena) wird das momentan ohnehin vorhandene Potenzial für die Biogas-Erzeugung zu wenig ausgeschöpft. Bisher werde die zukunftsweisende Technologie des Druckwechsel-Adsorptionsverfahrens in nur 84 der rund 7400 deutschlandweiten Biogasanlagen eingesetzt.

VNG-Tochter und Unternehmen der Viessmann Group beteiligt

Die Oschatzer Anlage wird von der Mitteldeutschen Biogasgesellschaft mbH, einem Tochterunternehmen des Leipziger Energieversorgers VNG AG, betrieben. Für Planung und Umsetzung des Projektes war die Schmack Biogas GmbH verantwortlich, die als Tochterunternehmen der Viessmann Group und Komplettanbieter innovativer Biogastechnologien einen aktiven Beitrag zur CO2-neutralen Energiegewinnung leisten will. In Sachsen entstehen derzeit in Brandis und Fulda weitere Biogas-Aufbereitungsanlagen, die basierend auf dem von der Schmack Biogas GmbH eingesetzten Druckwechsel-Adsorptionsverfahren betrieben werden sollen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More