Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Offshore-Schock: Regierung will Projekt-Haftung von TenneT und Co. auf 20 Mio. beschränken

0 44

Was der Spiegel heute online berichtet ist weiterer Zündstoff für die Diskussionen um die Energiewende und die Strompreis-Entwicklung, insbesondere für Verbraucher. Die Netzbetreiber können nach den Informationen des Magazins ihre Interessen weiterhin bei der Bundesregierung durchsetzen: So sollen die Stromkunden deutlich mehr zahlen, wenn der Betreiber einer Offshore-Anlage nicht rechtzeitig ans Netz kommt.

Offshore-Windenergie. Die Offshore-Windenergie, von den großen Konzernen gewollt und technologisch nicht unumstritten, wird den Verbraucher zusätzlich belasten. Die Bundesregierung hat den Übertragungsnetzbetreibern wie TenneT offenbar zugesichert, dass diese bei verspätetem Netzanschluss nicht mit bis zu 100 Millionen Euro haften müssen, sondern nur noch mit bis zu 20 Millionen Euro. Das meldet SPIEGEL Online am heutigen Sonntag.

Der bisherige Gesetzentwurf zu den so genannten „Haftungsregeln für Offshore-Windenergie“ sollen die Netzbetreiber in jedem Fall mit bis zu 100 Mio. Euro zur Kasse gebeten werden (Haftung). Die Bundesregierung will diese Größenordnung nun aber für viele Projekte auf 20 Mio. Euro reduzieren – und gibt damit dem Druck von TenneT, Amprion, 50Hertz offenbar nach. Für die Kosten, die über 20 Mio. Euro je Projekt hinausgehen, muss die Allgemeinheit der Stromverbraucher zahlen.

Kosten von mehr als zwei Milliarden bis 2015?

Die Folge: Bislang rechnete die Regierung mit Kosten von einer Milliarde Euro für den verspäteten Netzanschluss zahlreicher Offshore-Projekte. Nun könnte sich der Beitrag, so Spiegel Online, bis 2015 auf mehr als zwei Milliarden Euro verdoppeln. Zuvor hatte TenneT damit gedroht, die Haftungsregelungen würden „den Tod“ für die Offshore-Windenergie in Deutschland bedeuten. Einen Überblick der Offshore-Windparks mit Netzanschlusszusage gibt es hier.

Lesen Sie auch: Voraussetzungen für Offshore-Windenergie sind sehr gut.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More