Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Ostwestfalen: Stadtwerke verbrüdern sich für Elektroauto „mia“

0 29

15 bis 20 Stück – so viele Exemplare des Elektroauto „mia“ wollen elf Energieversorger aus der Region Ostwestfalen in den kommenden Monaten anschaffen. Das geht aus einem entsprechenden Kooperationsvertrag hervor, über den die Neue Westfälische jetzt in ihrem Online-Angebot berichtet. Das kleine Elektroauto mia ist ein Dreisitzer mit durchaus gewöhnungsbedürftiger Optik. Allerdings entsteht bei diesem Elektroauto der Eindruck, dass es sich tatsächlich einmal um eine neue Fahrzeuggeneration handelt – vergleichen Sie hierzu auch unseren Hintergrundbericht zum Elektroauto mia. Konkret haben sich die Energieversorger aus den folgenden Städten im Sinne der Elektromobilität verbündet:

  • Bad Salzuflen,
  • Bielefeld,
  • Bünde,
  • Detmold,
  • Gütersloh,
  • Halle (Westfalen),
  • Herford,
  • Lemgo,
  • Steinhagen,
  • Versmold und
  • Werther

Die enge Kooperation hat unter anderem zum Ziel, einen einheitlichen „OWL-Standard“ für die Sicherung und Abrechnungstechnik der Ladestationen zu entwickeln. Dabei soll die Stadtwerke der Energiedienstleister Conenergy unterstützen, der auch an der Produktion sowie dem Vertrieb des Elektroauto mia beteiligt ist.

Im Juli sollen die ersten Modelle der „mia“ an die Kooperationspartner ausgeliefert werden. Zugleich wird über ein Netz von Akku-Tauschstationen nachgedacht — allerdings nicht für Autos, sondern für Elektrofahrräder und vor allem in touristisch bedeutenden Regionen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More