Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Pfiffig: Großer Solarpark entsteht auf ehemaliger Freiburger Mülldeponie

0 34

relatio UnternehmensgruppeSolar News / Freiburg. Immer mehr Brachflächen in Deutschland werden clever für große Photovoltaik-Projekte genutzt: Etwa ehemalige Flughäfen oder ehemalige Braunkohletagebaue. Jetzt soll auf dem Gelände der ehemaligen Mülldeponie „Eichelbuck“ in Freiburg im Breisgau ein 17.500 Qaudratmeter großer Solarpark entstehen, der noch in diesem Jahr fertiggestellt werden soll. Mit dem erzeugten Strom soll der Jahresbedarf von 1.000 Haushalten abgedeckt werden können.

Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hat sich beim Bau des Solarparks für das Balinger Unternehmen relatio entschieden. Dabei birgt das Projekt einige besondere Anforderungen: Da die Einspeisevergütungen 2012 sinken, soll der Solarpark unbedingt noch dieses Jahr ans Netz gehen. Außerdem müssen sich die Planer und Konstrukteure mit schwierigen Baubedingungen auseinandersetzen: Die Trägerkonstruktion für die PV-Module darf unter keinen Umständen die Deponieabdichtung durchdringen, Hangneigungen von bis zu 22 Grad verlangen den Konstrukteuren all ihr Know how ab.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More