Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Philips integriert hue LEDs in Thermostate von Nest

1 11

Philips hat jetzt offiziell bestätigt, dass es eine Zusammenarbeit mit dem Hersteller smarter Thermostate, Nest, gibt, um die kabellosen, smarten LEDs der Philips hue Familie zu integrieren. Damit zeigt sich, dass Google – alleiniger Besitzer von Nest – die kleinen, lifestyligen Thermostate von Nest zum Mittelpunkt des Smart Homes der Zukunft machen möchte. Die Systeme von Philips und Nest sind beide kompatibel zum Standard IFTTT (If This Then That).

NEST soll bald auch mit Philips hue gute Stimmung verbreiten12. Juli 2014. Gegenüber Slashgear bestätigte ein Philips-Sprecher nun, man arbeite zusammen und wolle die beiden Technologien im Sinne der User kombinieren. Denkbar ist zum Beispiel, dass sich die Lichtstimmung ändert, wenn es draußen regnet oder die Sonne scheint. Das Licht hat erheblichen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden – werden die Räume also in ‚warmes Licht‘ getaucht, wird auch die Behaglichkeit im Raum anders wahrgenommen werden – Nest könnte dann Temperatur der Heizung entsprechend ein wenig anders regeln und für Energieeinsparungen sorgen.

Thermostate von Nest im Praxiseinsatz

Derzeit gibt es bereits einige IFTTT-Optionen, um Nest und hue miteinander zu verbinden. Dabei spielt die mit dem Router verbundene Bridge des hue-Systems eine wichtige Rolle. Wenn beispielsweise Rauch (über Nests Rauchmelder Nest Protect) entdeckt wird, kann die Lichtstimmung verändert werden. Eine weitere Option für die Integration von Philips hue in NEST wäre über Smartwatches mit Android Wear und Google Now.

Im Juni hatte Google sein Nest Developer Programm vorgestellt. Philips hue gehörte damals noch nicht zu den Unternehmen, die sich für das Programm interessierten – im Gegensatz etwa zu den LED-Spezialisten LIFX oder Whirlpool. Wann die Integration bei den Nutzern ankommt, ist derzeit nicht bekannt.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. pas cher Balenciaga couvert Sac travail Giant 084328 Royal Blue sagt

    Philips integriert hue LEDs in Google Thermostate von Nest › CleanThinking.de

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.