Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Photon Energy Investments auf dem Expansionspfad gen USA [Kurzmeldung]

0

Cleantech News / USA. Die niederländische Photon Energy Investments, eine Tochtergesellschaft der weltweit agierenden Photon Energy Gruppe, bereitet den Markteintritt in Kanada und den USA vor. Dazu wurde ein Abkommen mit der in Toronto, Kanada, ansässigen Investmentbank Jacob Securities Inc. unterzeichnet. Branchenprognosen erwarten für den nordamerikanischen Photovoltaik-Markt einen Boom, weshalb Photon Energy Investments hier zunächst eine Zielsetzung von 100 MWp an PV-Kraftwerken umsetzen will. Anfangs sollen Anlagen in Ontario und New Jersey errichtet und in Betrieb genommen werden. Um dieses Ziel in die Realität umzusetzen gründen beide Unternehmen ein Joint Venture namens Photon Energy Investments North America N.V., das den Erwerb von Projekten in fortgeschrittenen Realisierungsphasen zur Aufgabe haben wird. Sämtliche Projekte müssen strikten Grundvoraussetzungen entsprechen, vor allem im Hinblick auf künftige Stromabnahme und Projektfinanzierung.

Die Kooperation vereint das technische Know-how der Photon Energy Gruppe als Projektentwickler, Generalunternehmer und Betreiber von Solarkraftwerken mit der Expertise von Jacob Securities in den Bereichen Projektfinanzierung und Deal Sourcing. „Unser Know-how ergänzt sich gegenseitig, weshalb die Zusammenarbeit darauf ausgelegt ist, gemeinsam von den Wachstumschancen zu profitieren“, erklärt CEO und Unternehmensgründer Georg Hotar. „Projektfinanzierung in Nordamerika ist komplexer als in Europa, gleichzeitig ist aber das Chancenspektrum am dortigen Markt beachtlich“.

Branchenstudien prognostizieren für das kommende Jahrzehnt einen Solar-Boom in Nordamerika. Politisch sind erneuerbare Energien in beiden Ländern hoch im Kurs, darüber hinaus wird Solarenergie dank der fallenden Investitionskosten immer mehr zu einer finanziell konkurrenzfähigen Alternative. Während etwa in Kanada die Provinz Ontario anstrebt, sich zu einem Zentrum für PV-Technologien zu entwickeln, war in den USA die Wiederwahl von Präsident Barack Obama ein positives Signal für den Markt. Im Jahr 2011 waren in Kanada und den USA bereits PV-Anlagen mit einer Kapazität von 563 MW bzw. 4.383 MW installiert. Dies entsprach einem Wachstum von jeweils +182% bzw. +73% zum Vorjahr. Prognosen der European Photovoltaic Industry Association zufolge könnten bis 2016 knapp 4.300 MW in Kanada und fast 37.100 MW in den USA erreicht werden, was eine Verachtfachung bedeuten würde.

Auch netzferne Solaranlage im Fokus

Neben netzgebundenen Solarkraftwerken hat Photon Energy für den nordamerikanischen Markt auch netzferne Solaranlagen (Off-Grid) und Solar-Hybridsysteme parat. Insbesondere energieintensive Industrien in entlegenen Gebieten, wie etwa der Bergbau, können bereits jetzt aus netzunabhängigen PV-Kraftwerken Strom günstiger produzieren, als mit in der Regel eingesetzten Dieselaggregaten.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.