Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Probebetrieb: BHKW liefert Energie für Erlebnisbad

0 50

Das Nordsee-Heilbad Büsum feierte im vergangenen Jahr 175 Jahre Badetradition. Eine traditionsreiche Kommune also, die sich entschlossen hat, einen innovativen Weg der Energieversorgung einzuschlagen:  Mit Inbetriebnahme eines modernen Blockheizkraftwerkes der GETEC AG werden das Erlebnisbad „Piraten Meer“ und das Gäste- und Veranstaltungszentrum im Nordseebad Büsum künftig effizient und umweltfreundlich mit Strom und Wärme versorgt. Das Nordseebad kann einerseits durch eine enorme Kostenersparnis – z. B. durch 79.000 Liter weniger Heizölverbrauch jährlich – profitieren, andererseits seine CO2-Bilanz verbessern und deutlich umweltfreundlicher Energie produzieren. Auch ein Imagegewinn geht mit der Umstellung auf das Blockheizkraftwerk (BHKW) einher. Ein Beispiel dafür, wie Kommunen sich erfolgreich auf die Energiewende einstellen.

CleanTech & Energie News/ Büsum. Im Nordseebad Büsum startete der Probebetrieb eines BHKW der GETEC AG. Mit 400 kW elektrischer Leistung und 425 kW Wärmeleistung versorgt die moderne „Energieversorgungszentrale“ seit Ende des vergangenen Jahres einerseits das Erlebnisbad „Piraten Meer“ und andererseits das Gäste- und Veranstaltungszentrum mit Energie. Damit ist das Nordseebad weitgehend unabhängig von fossilen Brennstoffen. In diesem Monat soll das umweltfreundliche Kraftwerk bereits in den regulären Dauerbetrieb übergehen.

CO2- Bilanz deutlich verbessert

Mittels Kraft-Wärme-Kopplung aus Grüngas – Biomethan in Erdgasqualität – wird das Kurzentrum Büsum klimaneutral mit Wärme und Strom versorgt. Der Wärmebedarf der genannten Anlagen kann bis zu 70 Prozent aus der grünen Energiegewinnung gedeckt werden. Zudem wird die gewonnene elektrische Energie als Biostrom ins öffentliche Netz eingespeist. Die Folge: Die CO2-Bilanz verbessert sich deutlich und Büsum kann sich verstärkt als klimafreundlicher Urlaubsort an der Nordseeküste positionieren.

CO2-neutrale Energieerzeugung

Das im Blockheizkraftwerk genutzte Biomethan wird regional erzeugt und entsteht durch Vergärung von organischen Substanzen. Bei der Verbrennung gibt das Biomethan nur so viel CO2 ab, wie die Pflanzen beim Wachsen zuvor der Atmosphäre entzogen haben. Das Grüngas von GETEC ist veredeltes Biomethan, d.h. es besitzt Erdgasqualität und kann ins öffentliche Gasnetz eingespeist werden. Das Nordseebad Büsum spart durch den Einsatz von umweltfreundlichem Grüngas künftig pro Jahr 79.000 Liter Heizöl ein.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More