Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Qatar Solar Technologies investiert 1 Milliarde Dollar in Silizium-Fabrik

0 58

Qatar Solar TechnologiesRohstoffe News / Katar. Qatar Solar Technologies, CleanTech-Unternehmen vom Persischen Golf an dem auch die deutsche SolarWorld AG beteiligt ist (vgl. unsere News vom März 2010), wird eine Polysilizium-Fabrik aufbauen und dafür eine Milliarde Dollar investieren. Pro Jahr sollen 8.000 Tonnen Silizium produziert werden. Mit der Produktion begonnen werden soll nach Angaben des Unternehmens im zweiten Halbjahr 2013. Silizium gilt nach wie vor als wichtigster Rohstoff u.a. für die Solarbranche.

Bei Planung und Bau der Polysilizium-Fabrik greift Qatar Solar Technologies auf Partner aus anderen Ländern zurück: Die indische Firma Punj Lloyd Group soll den Bau übernehmen. Maschinen, Anlagen und Know-How werden vom deutschen Cleantech-Unternehmen Centrotherm Photovoltaics AG kommen. An QSTec ist neben der staatlichen Qatar Foundation und einer Bank auch die SolarWorld AG beteiligt. Qatar hat sich einer umweltfreundlichen Strategie verschrieben und möchte natürliche Ressourcen nutzen und auch lokal im eigenen Land auf Solarenergie setzen.

Fussball WM 2022 Qatar Solarenergie
Quelle: Qatar Solar Technologies

Auch die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Qatar soll Co2-neutral über die Bühne gehen: Fünf der geplanten Stadien sollen mit Solarenergie betrieben werden. Vielleicht eine Chance für deutsche Solarunternehmen: Denn die Bundesliga-Stadion in Deutschland verfügen bereits zunehmend über Solaranlagen – und sogar Meister Borussia Dortmund pflegt eine Partnerschaft mit Q-Cells als wichtigem Sponsor.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More