Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Reallabore Energiewende – Die Gewinner

1 | CCU P2C Salzbergen
• Projekt: Systemische Sektorenkopplung H&R Salzbergen
• Thema: Sektorkopplung und Wasserstofftechnologien
• Land: Niedersachsen
• Fokus: CO2
-Abscheideanlage (64.000 t CO2 /a.), CO2 und H2-Infrastruktur
• Koordinierung: H&R Chemisch Pharmazeutische Spezialitäten GmbH

Das Abscheiden von CO2 und seine Verwendung in verschiedensten Bereichen – von Kraftstoffen bis zu Spezialchemikalien – bietet große Chancen zur Dekarbonisierung der Industrie. Im Emsland soll im Reallabor CCU P2C Salzbergen genau das erprobt werden. Mittels eines innovativen CCU-Verfahrens soll bisher ungenutztes, breit verfügbares CO2 für verschiedene Sektoren im industriellen Maßstab erschlossen werden.

Zum einen soll so zur Netzintegration erneuerbarer Energien beigetragen, zum anderen CO2 als Rohstoff verwertbar gemacht werden. Dazu wollen die Partner mithilfe eines Prototyps das von einer lokalen Müllverbrennungsanlage ausgestoßene CO2 im industriellen Maßstab abscheiden und mit „grünem“ Wasserstoff in synthetisches Methan umwandeln, das wiederum in das bestehende Erdgasnetz eingespeist werden kann. Zudem können andere Anlagen versorgt werden, die mit CO2 und „grünem“ Wasserstoff synthetische Kraftstoffe herstellen. Auch können Industrie- unternehmen das CO2 zur Herstellung von Spezialchemikalien verwenden und dabei letztlich Erdgas oder Erdöl ersetzen. Eine Begleitforschung berücksichtigt systemische Aspekte.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More