Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Renault Zoe leasen: Was taugt das Elektroauto zum günstigen Mietpreis?

1 609

Renault Zoe leasen ist jetzt für die 2018er und die 2019er Version ab 109 Euro möglích – ADAC-Spezialangebot im Check.

Wer sich für Elektroautos interessiert, dem fallen sowohl im Internet als auch beispielsweise in der Radiowerbung höchst attraktive Leasing-Angebote für elektrische Kleinwagen wie den Renault Zoe auf. Was taugen die Leasing-Offerten von ADAC, Leasingmarkt und Co? Und was gibt es rund um das Auto zu beachten, wenn man sich tatsächlich für das Renault Zoe leasen interessiert? Der Beitrag berät, hilft und klärt die Fakten.

Der Renault Zoe ist eines der meistverkauften Elektroautos in Europa. Allein 2018 wurden 29.469 Fahrzeuge verkauft – insgesamt bis Ende 2018 mehr als 120.000 Einheiten. Damit erreichte Renault lange hohe Marktanteile – im Januar 2018 beispielsweise von satten 22,7 Prozent. Das Elektroauto wird in Flins bei Paris hergestellt – gerade im Herbst 2019 erschien die umfassend überarbeitete Version der aktuellen Generation.

Clean Deal Tipp: KEBA Wallbox mit Rabatt

Damit ist der Renault Zoe R135 gemeint, der mit 100 Kilowatt kurzzeitiger Spitzenleistung etwas spritziger ist als der 2018er Vorgänger R110 und jetzt den Spurt auf 100 Kilometer pro Stunde in knapp unter 10 Sekunden hinbekommt. Der Renault Zoe R135 kommt mit der etwas größeren Batterie (50 kWh) laut WLTP immerhin 342 Kilometer weit, was Norm-Reichweite von 390 Kilometern entspricht. Alternativ gibt es die kleinere Batterie mit 41 Kilowattstunden.

Womöglich die größte Errungenschaft des Renault Zoe R135 gegenüber dem R110 ist, dass das Elektroauto jetzt auch via CCS-Stecker mit 50 Kilowatt geladen werden kann. Das verbessert die Langstreckentauglichkeit deutlich und verschafft dem Franzosen auch einen Vorteil gegenüber dem vergleichbaren Auto Nissan Leaf. Der Nissan hat deutliche Schwierigkeiten und gilt daher nur als eingeschränkt langstreckentauglich.

Renault Zoe R135: 50 Prozent recycelte Kunststoffe

Ebenfalls auffällig ist das, was sich im Innenraum des R135 getan hat: das Armaturenbrett erscheint jetzt deutlich gefälliger und bietet nun Einlagen aus Stoff, die – je nach Ausstattungsstufe – gar aus aus recyceltem Gewebe bestehen. Weiterer Pluspunkt in Sachen Kreislaufdenken: die Hälfte der im aktuellen Nissan Leaf verbauten Kunststoffe ist aus alten Plastikflaschen gefertigt.

Hinter dem Lenkrad kombiniert ein Instrument den Tacho, Akkustand und die Navigationsanzeige. Über die Mittelkonsole ist das neue Infotainment-System mit 7- oder 9,3-Zoll-Touchscreen zu erreichen, das sich besonders intuitiv bdienen lässt. Kuriosum: Beim alten System lassen sich zwar Benzintankstellen finden, aber keine Ladesäulen.

Renault Zoe leasen: Angebote ab 82,93 Euro im Check

Den Renault Zoe leasen kann man bei unterschiedlichen Anbietern. Dabei ist stets zu bedenken, dass sich der auf den ersten Blick angezeigte Leasing-Preis ohne Batterie für das Elektroauto versteht. Die Batterie kann ebenfalls geleast werden – und wird ausgetauscht, falls ihre Kapazität entscheidend nachlässt. Viele Leasing-Angebote für den Reanault R110 und den Renault Zoe R135 in den Ausstattungsvarianten „Life“ und „Experience“ gibt es beispielsweise hier bei Leasingmarkt.de.

Aber aufgepasst: Dieses Leasingangebot ab 82,93 Euro (ohne Batteriemiete wahrscheinlich) gilt für Privatpersonen mit einem Pendlerstatus für besondere, bezugsberechtigte Landkreise rund um Hamburg, die direkt in der Hansestadt arbeiten. Es lohnt sich also, ein wenig in den Angebot, für das Renault Zoe leasen zu stöbern.

Renault Zoe leasen – als ADAC-Mitglied besonders attraktiv

Für ADAC-Mitglieder oder die, die es werden wollen, gibt es seit Oktober ein ganz besonderes Angebot für den Renault Zoe. Konkret handelt es sich um die Version Renault Zoe R110 mit 40-Kilowattstunden-Batterie. Es ist also die 2018er Version des Renault Zoe, die man leasen kann. Dabei locken Renault und ADAC mit mutigen 109 Euro pro Monat – der Wert, mit dem Renault auch bundesweit wirbt.

Zu den monatlichen Leasingkosten im ADAC flex Leasding kommt aber eine einmalige Sonderzahlung von 1.880 Euro hinzu. Der Leasingvertrag gilt beispielsweise für 7.500 Kilometer pro Jahr und läuft über drei Jahre. Die exakten Angebote, den Renault Zoe leasen zu können über eine ADAC-Mitgliedschaft, sind hier zu erfahren. Die Batterie-Miete schlägt bei dem 109-Euro-Beispiel mit 74 Euro zu Buche. D.h. abgesehen von der Einmalzahlung erhält man den Renault Zoe für 183 Euro pro Monat – ein sehr fairer Preis.

Fazit nach dem ausgiebigen Check

Der Renault Zoe ist ein ausgesprochen beliebter Kleinwagen, der insbesondere für den Stadtverkehr, aber in den neuesten Versionen auch gelegentliche Überland-Fahrten oder das tägliche Pendeln zur Arbeit attraktiv ist. Die Leasing-Angebote vom ADAC oder anderen Anbietern sind ebenfalls attraktiv – es lohnt aber, exakt zu vergleichen und die genauen Bedingungen zu studieren.

Das Auto lässt sich per App verwalten und innerhalb von einer Stunde an der Wallbox auf 80 Prozent aufladen.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. […] Renault Zoe leasen: Was taugt das Elektroauto zum günstigen Mietpreis? […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More