Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Seat Mii Electric: Erstes Elektroauto zum Preis eines Verbrenners

0 991

Seat nennt keinen Preis für den Mii Electric, der ab September vorbestellbar und bereits Ende des Jahres für die ersten Kunden erhältlich sein soll.

Es wirkt ein bißchen grotesk: Seat, die Volkswagen-Marke, hat jetzt ihr erstes Elektroauto, den kleinen Seat Mii Electric, vorgestellt. Dabei wird versprochen, das Fahrzeug werde nicht mehr Kosten als ein Verbrenner – einen konkreten Preis bleibt der Autobauer aber schuldig. Dieser wird dann vermutlich zum Vorbestellungs-Start des Mii Electric im September bekannt gegeben.

Der Seat Mii Electric ist genau das, was viele Städter als kleines Elektrofahrzeug für den Stadtverkehr benötigen: Ein Elektroauto mit dennoch alltagstauglichen 260 Kilometern Reichweite (WLTP), aber sehr klein. wahrscheinlich günstig und sparsam. Der Seat Mii electric wird in Kürze in den wichtigsten europäischen Märkten verfügbar sein. Im März hatte die spanische Automarke mit dem el-born ein erstes Elektroauto präsentiert.

Die Premiere des SEAT Mii electric markiert den Beginn einer neuen Ära in unserer Firmengeschichte und bedient zugleich die Marktnachfrage nach einem erschwinglichen Elektroauto.

Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von SEAT S.A.

Äußerlich wurde der neue SEAT Mii electric im Vergleich zum Verbrenner-Modell nur leicht modifiziert: Das vollelektrische Modell ist durch den „electric“-Schriftzug am Heck und „electric“-Stickern an den Seiten sowie durch 16-Zoll-Leichtmetallräder in mattem Cosmo Grau zu erkennen. Auch im Innenraum wurden nur subtile Veränderungen vorgenommen: Hierzu zählen etwa ein neu gestaltetes Armaturenbrett mit spezieller Seat In-Mould-Labelling (IML)-Folie, eine Ambientebeleuchtung, beheizte Sportsitze sowie Sportlenkrad, Schaltknauf und Handbremsbezug aus schwarzem Leder.

Innenraum Seat Mii Electric
Innenraum des Seat-Elektroautos

Darüber hinaus ist der SEAT Mii electric serienmäßig mit dem Spurhalteassistenten ausgestattet. Der Seat Mii electric ist das erste Modell der Marke mit SEAT CONNECT. Diese smarte Konnektivitätslösung ermöglicht den Fernzugriff auf das Fahrzeug über eine Smartphone-App.

Unter der Motorhaube fallen die Änderungen deutlich umfangreicher aus: Hier findet etwa der Elektromotor des Mii electric seinen Platz. Er kommt – wie für Elektrofahrzeuge typisch – ohne Getriebe und Gangschaltung aus. Die Fahrleistungen können sich dank des modernen, kräftigen Elektroantriebs sehen lassen: 61 kW (83 PS) und ein stolzes Drehmoment von 212 Nm schickt der Elektromotor an die angetriebenen Räder. Damit avanciert der Mii electric zum idealen Stadtflitzer, der den Sprint auf 50 km/h ganz locker in 3,9 Sekunden absolviert – und das völlig unaufgeregt und flüsterleise.

Seat Mii Electric: Erschwinglich für Flottenkunden

Dank seiner niedrigeren Betriebs- und Wartungskosten sparen nicht nur Privatkunden mit jedem gefahrenen Kilometer, sondern vor allem auch Flottenkunden. Gerade hohe Laufleistungen bergen ein hohes Sparpotenzial: Je mehr Kilometer im Seat Mii electric zurückgelegt werden, desto höher ist die Ersparnis gegenüber Modellen mit Verbrennungsmotor. Dieser Effekt potenziert sich mit der Größe der Flotte. 

Ladevorgang Mii Electric
Über das Nachladen ist beim Mii Electric noch kaum etwas bekannt.

Ein schlechtes Gewissen muss beim Zwischenspurt keiner haben, denn der üppig dimensionierte Lithium-Ionen-Akku bietet mit seiner Kapazität von 36,8 Kilowattstunden (WLTP) eine Reichweite von bis zu 260 Kilometer mit einer einzigen Ladung. Selbst Pendler, die täglich eine Strecke von 25 Kilometer zum Arbeitsplatz zurücklegen, müssten der Seat Mii electric nur einmal die Woche an die Steckdose bringen.

Die Produktion des kleinen Stadtflitzers Seat Mii electric wird in Bratislava (Slowakei) im vierten Quartal 2019 beginnen, der Marktstart erfolgt zum Jahreswechsel. Der Vorverkauf des Mii electric startet im September diesen Jahres.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More