Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Seltene Erden: Südkorea und Japan greifen nach Vorkommen in Myanmar

0 94
Myanmar
Seltene Erden in Myanmar? Land liegt zwischen China und Indien (CC-Lizenz, RAS67,Quelle)

Seltene Erden News / Japan, Südkorea, Myanmar. Seltene Erden sind auf der Welt gar nicht so selten wie ihr Name vermuten lässt. Allerdings passt der Name dann doch wieder, wenn man beobachtet, wie der größte Seltene Erden Produzent China restriktiv mit Exporten von Seltenen Erden umgeht. Seltene Erden sind also grundlegend nicht selten, sondern oftmals nur schwer zu fördern. Mit steigender Nachfrage allerdings, werden in den kommenden Jahren zusätzliche Vorkommen erschlossen werden, die dann dem Weltmarkt zugute kommen dürften. Japan und Südkorea sind nun kurz hintereinander erste Schritte gegangen, um Vorkommen Seltener Erden im totalitär regierten Myanmar zu erschließen.

Südkorea wird mit Myanmar gemeinsam eine geologische Studie erarbeiten und Projekte entwickeln. Das gab das südkoreanische Wirtschaftsministerium im Juni bekannt. Südkorea ist als bodenschatzarmes Land auf viele Importe angewiesen. Und vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass auch die japanische Regierung ein Abkommen mit Myanmar geschlossen hat: Dabei geht es um die gemeinsame Erkundung und Entwicklung von Lagerstätten für Seltene Erden. In wenigen Monaten soll in Japan über eine grundsätzliche Zusammenarbeit beraten werden.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More