Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Sila Nano: 70 Million-Finanzierung für innovative Batteriematerialien

Sila Nanotechnologies, Cleantech-Unternehmen aus den USA, sammelt frisches Kapital für seine Batteriematerialien ein / BMW ist Partner von Sila Nano und möchte die Technologie ab 2023 einsetzen

0 204

Im März 2018 gaben BMW und Sila Nanotechnologies eine Partnerschaft bekannt. Das Cleantech-Unternehmen, kurz Sila Nano genannt, will eine neue Batterietechnologie auf den Markt bringen, die BMW ab 2023 in seinen Elektroautos einsetzen möchte. Jetzt hat Sila Nano zumindest finanziell den nächsten Schritt gemacht: In Einer Series-D-Finanzierungsrunde hat das Unternehmen aus den USA weitere 70 Millionen US-Dollar eingesammelt. Die Gesamtinvestition seit 2011 beläuft sich damit auf 125 Millionen US-Dollar.

Angeführt wurde die Finanzierungsrunde in Sila Nano von Sutter Hill Ventures. Weitere Investoren sind Next46, unterstützt von Siemens, und Amperex Technology. Frühere VC-Investoren waren Bessemer Venture Partners, Chengwei Capital, Matrix Partners, Samsung und in-Q-Tel. All diese Finanzgeber hoffen darauf, dass Sila Nano die eigene Batterietechnologie als nächste Generation der Lithium-Ionen-Batteriesysteme erfolgreich auf den Markt bringen wird.

Mike Speiser von Sutter Hill Ventures jedenfalls ist davon überzeugt:

Wir unterstützen Unternehmen, die große Probleme lösen, die es zu lösen gilt, und Sila ist ein gutes Beispiel dafür. Dramatisch bessere Batterien werden die Landschaft des Telefons in der Tasche, der Autos auf der Straße und der gesamten Netzinfrastruktur verändern.

Um die zukünftigen Ziele verschiedener Industrien zu verwirklichen, erkannte Sila Nano, dass bedeutende Fortschritte in der Lithium-Ionen-Technologie notwendig waren. Das Cleantech-Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung der nächsten Generation von Batteriematerialien. Ihre ersten Produkte sind eine Familie von Silizium-dominanten Anodenmaterialien, die herkömmliche Graphitelektroden vollständig ersetzen. Diese Materialien wurden für die kostengünstige Produktion in den heutigen Zellherstellungsverfahren entwickelt, ermöglichen eine hohe Zyklenfestigkeit und hohe Energiedichte in Batteriezellen der nächsten Generation.

„Wir haben die letzten sieben Jahre damit verbracht, kritische neue Materialien zu entwickeln, um die Speicherkapazität von Batterien zu verbessern. Mit der bewährten Chemie bewegen wir uns nun in eine neue Phase der Marktanwendung und Herstellung im industriellen Maßstab“, sagte Gene Berdichevsky, CEO von Sila Nano.

Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen die Kommerzialisierung seiner Technologie beginnen und beschleunigen, um der großen Nachfrage nach der Batterietechnologie der nächsten Generation gerecht zu  werden, so Sila Nano in seiner Pressemitteilung Die heutigen News folgen der Ankündigung des Unternehmens zu Beginn des Jahres mit der BMW Group. Weitere Informationen zu Sila Nano sind in diesem Video zu finden.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.