Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Smart Grid News: VDE-Studie sieht Deutschland bestens gerüstet

1 59

[wp_campaign_1]Eine neue Studie des VDE kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Das Resultat der Studie besagt, dass Deutschland beim Thema intelligente Stromnetze, Smart Grids, „bestens“ aufgestellt sei. Dies belege der Trendreport des Verbandes, dem eine Umfrage unter 1.300 VDE-Mitgliedsunternehmen sowie unter Hochschullehrern für Elektro- und Informationstechnik vorauging. Die Studie kann für 250 Euro im InfoCenter unter www.vde.com bestellt werden und ist für VDE-Mitglieder kostenlos erhältlich.

Neben dem Zukunftsthema Smart Grid sind aber auch zwei weitere CleanTech Bereiche entscheidend für die positive Stimmung der VDE-Mitgliedsunternehmen: Einerseits der Bereich Energieeffizienz – mithin der wichtigste Wachstumssektor – und zum Zweiten das Segment Elektromobilität mit Elektroautos und Elektrorollern sowie passender Infrastruktur an der Spitze.

Smart Grids: VDE-Studie sieht Deutschland bestens gerüstetBeim Thema Smart Grids bieten sich Deutschland besonders große Standortchancen, so die Studie. Demnach blicken die VDE-Mitgliedsunternehmen optimistisch in die Zukunft: 76 Prozent sind überzeugt, dass sich die Konjunkturaussichten für Deutschland weiter verbessern werden. 90 Prozent schätzen, dass die Unternehmen der Elektro- und IT-Branche im Jahr 2012 mindestens ebenso viel in den Bereich Forschung und Entwicklung investieren werden wie 2010.

[wp_campaign_2]Allerdings halten es 57 Prozent der Befragten für wahrscheinlich, dass Unternehmen in den nächsten zwei Jahren Kapazitäten ins Ausland verlagern werden. An einen Rückkehrtrend glauben nur 38 Prozent. Kritisch wird auch der zunehmende Fachkräftemangel in Deutschland gesehen: Neun von zehn Befragten befürchten, dass die Unternehmen ihren Bedarf an Fachpersonal in Zukunft nicht ausreichend decken können.

Standortimpulse vor allem durch Energieeffizienz und Smart Grid

Die wichtigsten Standortimpulse erwarten die VDE-Mitgliedsunternehmen in den Bereichen Energieeffizienz (81 Prozent), Smart Grid / Intelligente Stromnetze (67 Prozent) und Elektromobilität (62 Prozent). Etwas mehr als die Hälfte der Befragten erwarten für Smart Grids einen globalen Leitmarkt, für den ein verschärfter internationaler Wettbewerb vorausgesagt wird. Indes verfüge Deutschland auf diesem Technologiefeld über einen deutlichen Innovationsvorsprung: Fast zwei Drittel bescheinigen der Bundesrepublik im internationalen Vergleich die mit Abstand höchste Technikkompetenz zur Realisierung von Smart Grids.

Intelligente Stromnetze beschleunigen laut VDE-Umfrage den dezentralen Ausbau erneuerbarer Energien (81 Prozent Zustimmung), leisten einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der EU-Emissionsziele (74 Prozent Zustimmung) und sind notwendige Voraussetzung zur weiteren Integration erneuerbarer Energien (65 Prozent Zustimmung). 84 Prozent der befragten Unternehmen sehen die technischen Vorzüge intelligenter Stromnetze vor allem in der Energieverteilung, je ein Drittel geht auch von Vorteilen für die Energieerzeugung und -übertragung aus. Positive Kosten- und Preiseffekte erwarten immerhin vier von zehn Unternehmen.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. […] aufgestellt ist. Die eMobility begreifen Elektro-Unternehmen ebenfalls als großes Wachstumsfeld. cleanthinking.de, […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More