Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Smart Metering News: Mainova mit zeitvariablem Tarif

0 84

Mainova zeitvariable TarifeIntelligente Stromzähler bieten Stromkunden großes Sparpotenzial durch umfassende Kostenkontrolle sowie preisgünstige Stufentarife. Der Energieversorger Mainova hat mit „iVis SparzeitPlus“ einen ersten wichtigen Schritt in diese „intelligente Energiezukunft“ getan und einen der modernsten Smart-Meter-Tarife Deutschlands entwickelt. Mainova „iVis SparzeitPlus“ ist eine Zusatzoption zu den gängigen Tarifen „Strom Classic“, „Strom Direkt“ und „Novanatur“ im Frankfurter Mainova-Stromnetzgebiet. Der Tarif kostet zum Start 2,49 Euro monatlich und ist in drei Zeitzonen eingeteilt, in denen je nach Uhrzeit und Wochentag der Strom bis zu zwei Cent je Kilowattstunde (kWh) günstiger ist. Ein intelligentes Visualisierungstool (iVis) zeigt den Verbrauch übersichtlich auf dem heimischen Computer. Zudem gibt es eine kostenlose App für das iPhone/iPad, weitere Apps für andere Handy-Betriebssysteme (z.B. Android) sind geplant.

Den notwendigen Smart Meter erhält der Kunde von der Mainova AG kostenlos, falls der „iVis“-Vertrag nicht innerhalb von 24 Monaten gekündigt wird. Das Gerät wird anstelle des gewöhnlichen Stromzählers eingebaut und erfasst alle 15 Minuten exakt den Stromverbrauch. Per Mobilfunk werden die Daten sicher verschlüsselt an die Mainova übertragen und dort aufbereitet. Anschließend kann der Kunde die Daten in einem passwortgeschützten Bereich einsehen und analysieren.

Mit dem Smart-Meter-Tarif kann der Kunde seine Stromkosten deutlich reduzieren. Ein Vier-Personen-Haushalt (5.500 kWh Jahresverbrauch) kann 92 Euro im Jahr sparen – durch die Sparzeiten, eine Verlagerung von 10 % des Stromverbrauchs in günstigere Zeiten sowie eine angenommene Einsparung von 5 % aufgrund des bewussteren Umgangs mit Energie. Die zusätzlichen Kosten von 2,49 Euro pro Monat für „iVis“ sind darin bereits eingerechnet. Ein Zwei-Personen-Haushalt (3.000 kWh/Jahr) kommt so auf eine Ersparnis von 36 Euro im Jahr. Werden 10 % Energieeinsparung angenommen, zahlt ein Vier-Personen-Haushalt jährlich 150 Euro weniger, ein Zwei-Personen-Haushalt 68 Euro weniger.

Mainova-Vertriebsvorstand Dr. Marie-Luise Wolff hob hervor:

„Mit dem Drei-Zeitzonen-Tarif, der kostenlosen App und dem niedrigen Monatspreis bietet die Mainova ihren Kunden deutlich mehr als andere Energieversorger mit ihren Smart-Meter-Tarifen.“

Die Mainova wolle das Angebot „intelligenter Tarife“ noch ausbauen und plane dazu eine komplette „iVis“-Produktfamilie. So werde derzeit ein Tarif „iVis Home Automation“ entwickelt, ergänzte Dr. Wolff. Dabei könnten unter anderem Wohnräume individuell geheizt und gelüftet oder die gesamte Haustechnik mit einem PC oder Smartphone gesteuert werden. Weitere Einsatzmöglichkeiten seien – je nach Entwicklung bei den intelligenten Netzen – beispielsweise Sicherheits- und Überwachungssysteme für Häuser oder automatische Notrufsysteme zu Pflege- und Krankendiensten.

Der Mainova-Vorstandsvorsitzende Dr. Constantin H. Alsheimer sagte mit Blick auf die Entwicklung intelligenter Zähler und Netze:

„Die Zukunft der Energieerzeugung ist dezentral, ökologisch und effizient. Dabei werden die Steuerung von Erzeugung und Verbrauch sowie die Speicherung der Energie zentrale Rollen spielen. Energieinfrastruktur und Kommunikationstechnologie werden zu intelligenten Systemen, so genannten Smart Grids, zusammenwachsen.“

Dieser technologische Umbruch habe seine Ursache vor allem im stetigen Zuwachs erneuerbarer Energien, der angestrebten Einführung von Elektrofahrzeugen sowie Effizienzzielen, fügte Dr. Alsheimer hinzu. Ein solcher Wandel sei ohne starke Stadtwerke und leistungsfähige Verteilnetzbetreiber nicht zu erreichen.

Denn diese Unternehmen wüssten, wie komplexe Erzeugungs- und Verbrauchsverhältnisse vor Ort in den Netzen auf lokaler oder regionaler Ebene gebündelt werden können. Gerade die Stadtwerke und die örtlichen Netzbetreiber seien gefordert, wenn Verteilnetze umgebaut und Projekte zur dezentralen Erzeugung gestartet werden, sagte Dr. Alsheimer.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More