Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Solar News: Weitere 150 Millionen Dollar für BrightSource Energy

Cleantech-Startup BrightSource Energy erhält eine weitere, stattliche Finanzierungsrunde

0 52

Das kalifornische Cleantech-Startup BrightSource Energy, Entwickler von Solarthermie-Anlagen auf Kraftwerks-Niveau (Utility-Scale) hat durch Aktienemission weitere 150 Millionen Dollar eingesammelt. Insgesamt verfügt das Cleantech-Unternehmen nach der Finanzierungs-Runde D nun über eine Eigenkapital-Finanzierung von mehr als 300 Millionen Dollar.

Neue Investoren sind der weltweit führende Stromerzeuger Alstom und das California State Teachers Retirement System (CalSTRS). Früher hatten bereits VantagePoint Venture Partners, Morgan Stanley und Draper Fisher Jurvetson in BrightSoruce Energy Inc. investiert.

Mit dem Geld will BrightSource 14 Solarkraftanlagen im Südwesten der USA bis zum Jahr 2016 aufbauen und die internationale Expansion vorantreiben.

Dazu John Woolard, CEO:

„Eine Finanzierungsrunde der Serie D in dieser Größenordnung spiegelt das Vertrauen des Marktes in unser Spitzenteam und die wichtige Rolle wider, die unsere Luz Power Tower Technologie bei der Erfüllung der weltweiten Nachfrage nach kostengünstiger und zuverlässiger Solarenergie spielt.“

Im Rahmen der Finanzierung hat sich der weltweit führende Stromerzeuger Alstom verpflichtet, bis zu 55 Millionen US-Dollar zu investieren. Diese Investition ist der Einstieg von Alstom in den Solarmarkt und unterstreicht die führende Position von BrightSource in dieser Branche. Philippe Joubert, President von Alstom Power, sagte:

„Die marktführende Solarturm-Thermalkraft-Technologie von BrightSource Energy ergänzt Alstoms starkes Portfolio an Lösungen für erneuerbare Energien, das auf unseren Stärken in den Bereich Wasserkraft, Erdwärme, Windkraft, Gezeitenenergie, Biomasse und Lösungen zur Energieerzeugung aus Müll aufbaut. Im Anschluss an diese Investition planen die beiden Unternehmen eine Branchenpartnerschaft, die die führenden Position von BrightSource in dieser Branche weiter stärken wird.“

Im Februar 2010 erhielt BrightSource eine bedingte Zusage des US-Energieministeriums über Darlehensgarantien in Höhe von 1,37 Milliarden US-Dollar für die Finanzierung des BrightSource-Projekts Ivanpah Solar Electric Generating System – des ersten Energieprojekts des Unternehmens in den USA. Nach seiner Fertigstellung wird Ivanpah eines der weltweit größten Solarenergieprojekte sein und die Menge der heute in den USA produzierten solarthermischen Energie fast verdoppeln.

Die neuerliche Finanzierungsrunde von BrightSource Energy zeigt, dass die Hoffnungen in die Solarthermie auch in den USA größer werden. Ob und wie schnell sich die immensen Investitionen jedoch rechnen werden, bleibt abzuwarten.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.