Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Solar News: Qatar Solar Technologies produziert mit deutscher Hilfe Silizium

2

Solarworld LogoIm Januar weilte SolarWorld-Chef Franz Asbeck zusammen mit einer Wirtschaftsdelegation und Außenminister Guido Westerwelle auf der arabischen Halbinsel – und führte dabei u.a. Gespräche in Katar und Saudi-Arabien. Heute verkündet die SolarWorld AG, man werde sich am neu gegründeten Joint Venture Qatar Solar Technologies (QSR) beteiligen. Das Unternehmen plant die Errichtung der ersten Polysilizium-Fabrik auf der arabischen Halbinsel. Neben SolarWorld wird noch ein anderes deutsches Unternehmen von dieser Investition profitieren.

Dabei handelt es sich um centrotherm photovoltaics. Denn die in Blaubeuren ansässige centrotherm photovoltaics AG verkündete heute, man habe mit Qatar Solar Technologies einen Vertrag über die Lieferung von Technologie und Equipment zur Produktion hochreinen Siliziums unterzeichnet. Genauer ist die Tochter centrotherm SiTec GmbH, die die Silizium-Aktivitäten des Solar-Zulieferers bündelt, mit dem Auftrag betraut. Gleichzeitig übernimmt centrotherm Engineering- und Projekt-Services bis zum Ramp Up.

Neben Reaktoren und Konvertern kommt die im letzten Jahr neu vorgestellte Abgasrückgewinnungsanlage (Vent Gas Recovery) bei der Fabrik zum Einsatz. Diese soll der Rückgewinnung von giftigen Prozessgasen dienen und zur ressourcenschonenden Produktion beitragen. Durch die Rückübertragung der Gase in den Produktionsablauf sinkt der Energieverbrauch, steigt die Produktionseffizienz und entstehen letztlich deutliche Produktionskostenvorteile.

Qatar Solar wird mehr als 368 Millionen Euro in die neue Anlage investieren. Während die Qatar Development Bank nur einen Anteil von einem Prozent übernimmt, beteiligt sich SolarWorld mit 29 Prozent am Unternehmen. Die verbleibenden 70 Prozent gehören der Qatar Foundation. Die Jahreskapazität solle künftig bei 3600 Tonnen hochreinen Polysiliziums liegen – in der ersten Ausbaustufe. Mit der Produktion begonnen soll im dritten Quartal 2012 werden. Angesiedelt wird die Fabrik in Ras Laffen Industrial City im Nordosten Katars.

% S Kommentare
  1. Dyber MILO sagt

    Cher Solarword,
    wie weit seid Ihr mit der Aufbau der Siliciumfabrik in doha gekommen, Ist das möglich, den Produktionsort zu besuchen.
    mfg

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.