Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Solar: Roth und Rau mit 21 Prozent Wirkungsgrad

0 42
Hauptsitz der Roth & Rau AG
Hauptsitz der Roth & Rau AG

Solar News / Hohenstein-Ernstthal, Schweiz. Die Roth & Rau AG hat mit einem Wirkungsgrad von 21% einen neuen Meilenstein bei der Entwicklung ihrer Technologie erreicht. Auf der Heterojunction-Technologie (HJT) basierende Solarzellen zeichnen sich insbesondere durch ihre hohen Wirkungsgrade aus. Darüber hinaus wird infolge des niedrigen Temperaturkoeffizienten ein höherer Energieertrag erreicht. Die Technologie reduziert daher bereits bei einem Wirkungsgrad von 20% die Gestehungskosten von Solarstrom um ca. 15% gegenüber dem aktuellen Stand der Technik klassischer kristalliner Solarzellen.

Bereits anlässlich der 26. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EUPVSEC) Anfang September 2011 in Hamburg präsentierte Roth & Rau die weltweit ersten auf industriellen 156mm monokristallinen Wafern hergestellten Heterojunction-Solarzellen mit einer Effizienz von 20%. Diese Zellergebnisse wurden zwischenzeitlich durch das Fraunhofer ISE verifiziert und weitere Fortschritte in der Roth & Rau Forschungslinie in Neuchâtel in enger Zusammenarbeit mit dem dort ansässigen Forschungsinstitut EPFL/IMT erreicht. Der aktuelle Stand für 156mm Zellen liegt nunmehr bei 21%.

[wp_campaign_2]

Aufgrund der großen Fortschritte, die in den letzten Monaten erzielt wurden, ist Roth & Rau zuversichtlich, dass die vorliegenden Ergebnisse bereits in naher Zukunft für den Einsatz in der Massenproduktion verfügbar sein werden.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More