Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Solarbranche vor der Bundesratsentscheidung: Auch Soltecture stellt Insolvenzantrag

0 27

Cleantech-Unternehmen Soltecture meldet Insolvenz anCleantech & Solar News / Berlin. Die Tage für die Solarbranche in Deutschland sind äußerst ungemütlich. Während die Sonne den Photovoltaik-Anlagen landauf landab gute Erträge beschert, gehen kurz vor der Entscheidung über die Kürzung der Solarförderung des Bundesrates an diesem Freitag, immer häufiger die Lichter bei hoffnungsvollen Solarunternehmen aus. Jetzt hat es nach Solon ein weiteres Berliner Solarunternehmen erwischt: Die Soltecture GmbH, Cleantech-Unternehmen mit Spezialisierung auf Gebäudeintegrierte Photovoltaik und hierbei einer der Hoffnungsträger der gesamten Branche, hat heute Antrag auf die Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.

Hartwig Albers (Kanzlei Brinkmann & Partner) wurde vom Amtsgericht Berlin Charlottenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Grund für die Insolvenz: Die Geschäftsführung von Soltecture sah nach intensiver Prüfung neuer Finanzierungsmöglichkeiten derzeit keine Chance mehr, kurzfristig eine drohende Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. Warum die bestehenden Investoren GDF Suez, Climate Change Private Equity, Intel Capital oder der Masdar Clean Tech Fund nicht mehr zu einer Aufstockung der geleisteten Millionen-Investments bereit waren, ist derzeit nicht bekannt.

Soltecture GmbH Firmensitz in BerlinSoltecture hatte in den letzten zwei Jahren sehr schnelle Fortschritte bei der Effizienzsteigerung seiner Dünnschicht-Solarmodule erzielt und eine Führungsposition im Bereich der CIGSe-Technologie eingenommen. Gleichzeitig konnte sich das Unternehmen als Anbieter architektonisch attraktiver Lösungen für solares Bauen positionieren und hat seine Produkte immer erfolgreicher am Markt platziert. Die hohen Überkapazitäten am Markt haben jedoch zu einem dramatischen Preisverfall für Solarmodule geführt, der durch die großen Anstrengungen, die Kosten weiter zu senken, nicht kompensiert werden konnte.

Nun macht sich Soltecture auf die Suche nach einem industriellen Investor – es gebe bereits fortgeschrittene Gespräche mit Interessenten, sagte Dr. Nikolaus Meyer, CEO von Soltecture. Meyer: „Das ist ein bitterer Tag für unsere Gesellschaft. Dennoch stimmen mich die Gespräche der vergangen Monate sehr zuversichtlich, dass wir mit unserer Technologie einen neuen starken Partner als Gesellschafter gewinnen werden. Wir werden eng mit unserem Insolvenzverwalter Herrn Hartwig Albers zusammenarbeiten, um kurzfristig mit einem industriellen Investor erfolgreich zum Abschluss zu kommen.“

Der vorläufige Insolvenzverwalter, Hartwig Albers, wird sich einen Überblick über die Lage des Unternehmens verschaffen und im Rahmen des sogenannten vorläufigen Insolvenzverfahrens weitere Verfahrensschritte vorbereiten.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More