Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Solarfuel baut zweite Versuchsanlage zur Methan-Produktion

0 57

CleanTech-Unternehmen SolarFuelCleantech News / Stuttgart. Das Zentrum für Sonnen- und Windenergie ZSW, das Fraunhofer IWES und die Solarfuel GmbH bauen eine zweite Versuchsanlage zur effizienten Produktion von Methan aus Sonne- und Windenergie. Die neue Anlage mit 250 Kilowatt Anschlussleistung soll Ökostrom mit zehnfacher Leistung speichern. Die Fertigstellung der neuen Versuchsanlage soll im Sommer 2012 sein. Die Ergebnisse aus der Pilotentwicklung kommen auch dem gemeinsamen Windgas-Projekt zugute, das Solarfuel gemeinsam mit der Audi AG vorantreibt. Die Audi-Anlage ist die erste Anlage im industriellen Maßstab mit rund sechs Megawatt.

Ziel ist, die Technik für einen großen Maßstab betriebsbereit zu machen. Die Fertigstellung soll im Sommer 2012 sein. „Die neue Versuchsanlage ist für die Produktion von über zehn Kubikmetern erneuerbarem Methan pro Stunde ausgelegt“, sagt Dr. Michael Specht, der Leiter des ZSW-Fachgebiets Regenerative Energieträger und Verfahren. „In der Anlage mit den Abmessungen von zwei Containern ist die gesamte Technik zur Umwandlung von Strom in Gas untergebracht.“

Ein Elektrolyseur zerlegt mit Strom Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Eine Vorrichtung zur Methanisierung führt dann dem Wasserstoff Kohlendioxid zu, daraus entsteht unter Einwirkung von Katalysatoren das Methan. Methan ist im Erdgas zwischen 80 und 99 Prozent enthalten und lässt sich deshalb ohne Weiteres in die bestehende Erdgas-Infrastruktur einbinden. Das neue Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) finanziell gefördert.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.