Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

News von Solarfuel: Startup produziert e-gas für die Audi AG

2

Solarfuel Audi Kooperation e-gasKönnten Erdgasfahrzeuge bald noch umweltfreundlicher werden und „klimaneutral“ fahren? Dies zu erreichen ist das Ziel des CleanTech-Startups Solarfuel, das jetzt den ersten Auftrag zum Bau einer Anlage bei der Audi AG erhalten hat. Solarfuel, CleanTech-Unternehmen aus Stuttgart, setzt bei seiner industriellen Pilotanlage auf die Umwandlung von überschüssigem Ökostrom in erneuerbares Erdgas. Dieses Konzept wird nicht wie bei Greenpeace Windgas genannt – sondern heißt bei Audi ‚e-gas‘.

Solarfuel setzt dabei als eines von mehreren CleanTech-Startups auf erneuerbares Erdgas. Weitere Ansätze verfolgen die Unternehmen Sunfire und der Österreicher Alexander Krajete mit Greenthitan.
Die weltweit erste Anlage zur Produktion von e-gas soll 2013 im emsländischen Werlte in Betrieb gehen.

„Unsere Pilotanlage für Audi ist ein Meilenstein auf dem Weg zur Kommerzialisierung dieser Technologie“, freut sich Gregor Waldstein, Geschäftsführer von Solarfuel. „Das Verfahren funktioniert sehr gut, jetzt rückt auch die Marktfähigkeit im Megawatt-Maßstab näher.“

Audi setzt auf dieses Konzept der erneuerbaren Mobilität und wird im ersten Schritt 2013 den Erdgas-Audi A3 TCNG auf den Markt bringen. Käufer können dann als Zusatzpaket kohlendioxidneutrale Mobilität erwerben. Der Autobesitzer tankt künftig wie gewohnt an der Tankstelle herkömmliches Erdgas. Die getankte Menge wird von Audi dann in Form von erneuerbarem Methan in das Erdgasnetz eingespeist. So bleibt die Kohlendioxidbilanz für die gefahrenen Kilometer neutral.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.