Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Solarthermie News: Dampferzeuger NOVA-1

0 30

NOVATEC BIOSOL · Concentrating Solar Power_LogoDie Technologie der Karlsruher Novatec Biosol AG wird in den kommenden Monaten erstmalig in einer größeren solarthermischen Anlage in Spanien eingesetzt. Im Dezember wurde das Kraftwerk PE 2 in der südspanischen Region Murcia vorregestriert – damit ist der gesetzliche Einspeisetarif für die kommenden 25 Jahre gesichert.PE-1, das weltweit erste Fresnel-Solarkraftwerk hat bereits im vergangenen April den kommerziellen Dauerbetrieb aufgenommen.

30 Megawatt soll das neue Kraftwerk künftig erzeugen auf einer Fläche von 300.000 Qaudratmetern und mit einem Investitionsvolumen von 120 Millionen Euro. Novatec Biosol ist auf die Herstellung, Bereitstellen sowie die schlüsselfertige Lieferung von solaren Dampferzeugern. Diese eignen sich nicht nur wie beschrieben für den Einsatz in Kraftwerken, sondern auch für Industrieprozesse oder Meerwasserentsalzungsanlagen.

Ziel der Technologie von Novatec Biosol ist es, die Kosten für solarthermische Kraftwerke etwa zu reduzieren. Dies gelingt durch die wesentliche Vereinfachung der Bauteile, Verwendung von Standardprodukten wie Blech und Glasspiegel, die vollautomatische Fertigung der Primärrefklektoren sowie eine schnelle Montage.

NOVA-1 Dampferzeuger der Novatec Biosol AGDer modulare solare Dampferzeuger NOVA-1 setzt auf der Fresnel-Kollektortechnologie auf. Er entwickelt die klassische Parabolrinnentechnologie weiter, die auch beim Wüstemstromprojekt Desertec eingesetzt werden könnte. Dies geschieht, in dem flache Glasspiegel anstelle geformter Spiegeloberflächen Verwendung finden. 16 parallele Spiegelreihen werden so angeordnet, dass sie die Sonnenenergie auf einen Strahlungsempfänger (Receiver) lenken.

Dort verdampft schließlich das Wasser. Dadurch entsteht Prozessdampf, der zur Meerwasserentsalzung oder solaren Kühlung verwendet werden kann. Wird der Dampf durch eine Dampfturbine geleitet, beginnt die Stromerzeugung.

Die Novatec Biosol AG wurde 2006 von Ingenieuren gegründet, mit der Zielsetzung die Technologie zur Energiegewinnung durch konzentrierende Solarthermie (CSP – Concentrating Solar Power) zu revolutionieren, und damit einen entscheidenden Beitrag zum Übergang der globalen Energieversorgung auf erneuerbare Energien zu leisten. Vorstandsvorsitzender ist der Ingenieur Martin Selig.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.