Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Sono-Crowdfunding: 50-Millionen-Ziel ist erreicht

2 476

Durch die starke Beteiligung der Community rückt die Serienfertigung des Elektroautos Sion ein großes Stück näher.

Seit am 9. Januar bekannt wurde, dass mehrere Alt-Investoren weitere zehn Millionen Euro in Sono Motors investieren werden, rückte das Ziel der Sono-Crowdfunding-Kampagne in Reichweite. Jetzt zeigt der Ticker auf der Homepage, dass dem Unternehmen mehr als 50 Millionen Euro zufließen werden. In den letzten Tagen hatten auch die Investoren Carl Berninghausen und Matthias Willenbacher in einem Video berichtet, warum sie an Sono Motors, den Sion und das Team glauben.

Wenn am morgigen Montag das Sono-Crowdfunding endet, werden mehr als 50 Millionen Euro auf der Uhr stehen. Wenn die Zahlungsmoral der Unterstützer dann auch zu den versprochenen Überweisungen führt, kann Sono Motors mit seinem einzigartigen Elektroauto Sion die nächsten Schritte gehen. Insbesondere sollen mit dem Geld Prototypen entwickelt werden, die beispielsweise für Crashtests zum Einsatz kommen.

Sono-Crowdfunding 50 Millionen
50 Millionen erreicht: Sono-Crowdfunding

Die beispiellose Unterstützung für Sono Motors durch die E-Auto-Community in Deutschland und Europa zeigt, wie sehr der Sion auch zum Symbol für Innovation in der Automobilbranche geworden ist. Die Integration von Solarzellen in die Karosserie, das einfache Teilen des Autos per App und schließlich das reziproke Laden anderer Fahrzeuge oder des eigenen Haushalts, sind mindestens in der Kombination einmalig.

Auch das ist ein Grund, warum Matthias Willenbacher (WI-Ventures) und Carl Berninghausen, der CEO des Cleantech-Unternehmens Sunfire, in Sono Motors investiert haben:

Carl Berninghausen und Matthias Willenbacher – Sono-Investoren

Sono braucht weitere 200 Millionen Euro

Im Interview mit Edison haben zwei der Sono-Gründer die nächsten Schritte für das Unternehmen beschrieben. Bis zur Serie brauchen sie weitere 200 Millionen Euro – etwa 70 Millionen davon sollen über Bankkredite finanziert werden. Außerdem erhoffen sich die Unternehmer weitere Unterstützung von Investoren und der Community.

Stand heute soll der Sion ab September 2021 produziert werden. Die ersten Auslieferungen stehen dann 2022 an. In dem übernächsten Jahr will Sono Motors über Stückzahlen auch für Pooling mit anderen Autobauern interessant werden – dadurch wird es einem Autohersteller, der auch Verbrenner verkauft möglich, Strafzahlungen durch das Nicht-Einhalten des Flottenverbrauchs zu vermeiden.

Es ist noch ein langer Weg, bis der Meilenstein Sono-Crowdfunding schließlich zum Serien-Elektroauto Sion führt. Aber, das Risiko, die Zukunft des Unternehmens in die Hände der Vorbesteller und kleinerer Investoren zu legen, hat sich bezahlt gemacht. Lassen wir uns überraschen, mit welchen Schachzügen die nächsten Schritte gelingen werden.

VG Wort Identifikation

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.