Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

swisscleandrive: Wie aus einem Fiat 500 ein Hybridauto wird

2 110

[wp_campaign_1]Erst gestern berichteten wir darüber, dass die Schweizer durchaus weltweiter Vorreiter in Sachen CleanTech sind. Heute können wir dazu ein passendes und sehr konkretes Beispiel präsentieren: SwissCleanDrive heißt ein junges CleanTech-Unternehmen aus der Schweiz, das konventionelle Benzinfahrzeuge (Fiat 500) auf Wunsch in hoch effiziente Hybridautos mit stattlicher Reichweite verwandelt.

Dabei sticht vor allem das Antriebssystem heraus, wie Martin Bolliger, Geschäftsführer der swisscleandrive GmbH im Gespräch mit CleanThinking.de herausstellt:

„Wir setzen auf doppelte Motorisierung – und zwar so, dass vorne der konventionelle Antrieb verbleibt und an der Hinterachse der elektrische Antrieb sitzt“, so Martin Bolliger. „So kann das Gewicht hervorragend verlagert, Batteriekosten reduziert und Dynamik sowie Fahrspaß gesteigert werden.“

Fiat 500 wird zum Hybridauto

Mit seiner Idee, Neufahrzeuge in Hybridautos zu verwandeln, hat Bolliger mindestens in der Schweiz eine echte Marktlücke entdeckt, die von vielen Käufern eines Fiat 500 oder Cinquecento gerne angenommen wird. Denn der swisscleandrive Hybridantrieb verwandelt den Fiat 500 in eine Kombination drei eigenständiger Fahrzeug:

  • Elektroauto ohne Benzinverbrauch und ohne CO2-Emissionen, über 100 km/h schnell: im Alltag werden die meisten Strecken damit bewältigt.
  • Kraftvoller 4*4 Hybrid (Benziner und Elektromotor kombiniert) mit einem Verbrauch von unter 3 l/100 km: Für mehr Leistung, Distanz und Allradantrieb.
  • Herkömmlicher Kleinwagen: Für Langstrecken und Autobahn (Spitzengeschwindigkeit: 160 km/h), wenn die Batterie leer ist oder der Strom für später aufgehoben wird.

swisscleandrive Hybridauto

Kernkompetenz von swisscleandrive: Vorteile kombinieren

[wp_campaign_2]

Dabei liegt die Kernkompetenz von swisscleandrive insbesondere in der Steuerung, Kontrolle und Kombination komplexer Antriebssysteme, wie Bolliger berichtet. „Wir kombinieren die Vorteile der verschiedenen Antriebssysteme zu einem spritzigen Gesamtsystem, das ein voll funktionstüchtiges Kleinfahrzeug zur Folge hat“, so Bolliger, der viel Erfahrung mitbringt. Bereits seit 1996 ist Martin Bolliger als Experte für nachhaltige Verkehrs- und Energiesysteme sowie als Projektleiter im Bereich Elektromobilität tätig. Der Diplom-Geograph war bis 2000 auch am Aufbau der Bereiche Verkauf und Vertrieb der TWIKE AG beteiligt.

Im Juni 2011 soll der Serien-Produktionsstart für den Fiat 500 als Hybridauto erfolgen – schon jetzt gibt es einige auf Herz und Nieren getestete Prototypen, die teilweise über eine Strecke von mehr als 20.000 Kilometer getestet wurden.

Intelligente Kombination von Hybridauto und Elektroauto

Bolliger und sein Team haben nach unserer Einschätzung eine wirklich sinnvolle Kombination aus Hybridauto und Elektroauto entwickelt, die nicht in der Schweiz für guten Absatz sorgen dürfte. Natürlich ist es nicht optimal, wenn bei 85 Prozent aller Fahrten, die rein elektrisch stattfinden, weitere Antriebsstränge integriert sein müssen. Aber: Es ist eine sinnvolle Übergangstechnologie, die eine rasch umsetzbare und sicherlich schnell wirtschaftlicher werdende Lösung darstellt.

Weitere Informationen: Homepage von swisscleandrive

Das könnte dir auch gefallen
% S Kommentare
  1. […] sicherlich schnell wirtschaftlicher werdende Lösung darstellt. Quelle und weitere Informationen: https://www.cleanthinking.de/swisscleandrive-hybridantrieb/11152/ und: http://www.swisscleandrive.com/de Geschrieben von chain um 10:39 | Kommentare (0) | […]

  2. […] Schweizer machen Fiat 500 zum Hybrid: Der Italiener scheint wandelbar wie kaum ein anderes Auto. Eine Elektro-Versiong ibt es bereits und die Schweizer Firma swisscleandrive rüstet den edlen Kleinwagen auf Wunsch zum effizienten Hybridwagen um. cleanthinking.de […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More