Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Tesla News

Tesla

Tesla Inc., früher Tesla Motors, ist ein in Kalifornien ansässiger Mobilitäts-, IT- und Energiekonzern. Teslas Mission ist es, den Übergang zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Namensgeber ist der kroatische Erfinder und Physiker Nikola Tesla. CEO ist der Visionär, Milliardär und exzentrische Unternehmer Elon Musk. Auf dieser Seite finden Sie alle News, Nachrichten und Informationen rund um Tesla.

Tesla Gigafactory Fremont - Elektroauto-Produktion mit Robotern
Blick in die Elektroauto-Fertigung von Tesla in Kalifornien

Gründer ist Elon Musk aber nicht: Im Juli 2003 waren es Martin Eberhard und Marc Rapenning, die den Elektroauto-Hersteller gründeten. Nachdem Musk im Zuge einer Finanzierungsrunde im Frühjahr 2004 Aufsichtsrat wurde, entwickelte er sich schnell zu einer prägenden Persönlichkeit. 2008 schieden Eberhard und Tarpenning aus. Elon Musk blieb Chef und CEO von Tesla mit Sitz in Palo Alto im Silicon Valley.

Elektroauto: Disruption des Automobilsektors

Tesla schaffte es in 17 Jahren zum mit Abstand wertvollsten Autobauer weltweit aufzusteigen und die Zukunft der Mobilität mit dem Elektroauto entscheidend zu prägen. Dabei gelang es Elon Musk und seinem Team, Elektroautos bzw. Elektromobilität sexy zu machen – gegen Widerstände der klassischen Autokonzerne, der Energiekonzerne, der sogenannten Petrol Heads und nicht zuletzt auch gegen die Widerstände von Shortsellern an der Börse.

Folgende Elektroautos bietet Tesla:

  • Tesla Roadster – erstes Elektroauto, mitentscheidend für die starken Markenattribute wie Performance und Sexiness.
  • Tesla Model S – Elektroauto-Limousine der Oberklasse, die u.a. mit herausragenden Sicherheitsmerkmalen beeindruckte
  • Tesla Model X – großes, typisch amerikanisches SUV mit bis zu sieben Sitzen
  • Tesla Model 3 – das erste Elektroauto für den gewöhnlichen Autokäufer: Mit Preisen von ca. 40.000 Euro für breitere Käuferschichten relevant
  • Tesla Semi – angekündigter, rein elektrisch betriebener LKW (Tesla-Semi).
  • Tesla Model Y – das Fahrzeug ist die kleine Schwester des großen Model X. Gerade für den europäischen und chinesischen Markt könnte es ein Erfolgsmodell werden – Tesla-CEO Elon Musk geht davon aus, vom Model Y mehr Autos verkaufen zu können als von allen anderen Fahrzeugen zusammen.
  • Tesla Cybertruck – der Pickup-Truck ist mit seinem Design eine echte Revolution. Im heiß umkämpften Teilmarkt, in dem Ford und GM die größten Marktanteile haben, gab es seit vielen Jahrzehnten kaum Design-Veränderungen. Elon Musk wagte den Schritt und wurde mit 500.000 Reservierungen in drei Monaten belohnt.

Kein Auto-, sondern ein Technologiekonzern

Doch neben Elektroautos bietet der Konzern noch weitere Produkte. Er ist kein Auto, sondern ein Technologiekonzern. Entsprechend der Mission, den Wandel zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen, bietet Tesla auch Batteriespeicher (Powerwall, Powerpack, Megapack) an. Zusammen mit Panasonic hat das Unternehmen eine Gigafactory in Nevada, wo aus Batteriezellen von Panasonic auch die Batteriesysteme für die Elektroautos hergestellt werden.

Gleichzeitig hat das Unternehmen mit der Gigafactory bei New York einen Standort, wo stationäre Batteriespeicher hergestellt werden. Hier wird u.a. das sogenannte Megapack produziert, das etwa in Australien oder den USA bereits zur Stabilisierung der Netzfrequenz sehr erfolgreich zum Einsatz kommt. Mit der Autobidder-Software wird quasi ein virtuelles Kraftwerk geschaffen.

Batteriespeicher auch für Privatkunden

Der Batteriespeicher für Einfamilienhäuser und Gewerbebetriebe hingegen heißt Powerwall. Dieser ergänzt das als Solarglass bezeichnete Indach-System der Kalifornier (Photovoltaik). Durch die Übernahme von Solar City hat Tesla aber auch klassische Photovoltaikanlagen im Angebot.

Neben der Speicherung der erneuerbaren Energie sorgt Tesla auch für Energieerzeugung: Seit dem Kauf von Solar City gehört die New Yorker Fabrik zum Imperium von Tesla. Dort werden auch klassische Solarmodule und vor allem das als Solarglass bezeichnete Dach hergestellt. Die Besonderheit: Dachziegel und Photovoltaikmodule verschmelzen hierbei.

Daneben betreibt Tesla eine Gigafactory in Shanghai, baut derzeit die Giga Berlin 4 in Grünheide in Brandenburg – und schaut sich in den USA und in Großbritannien bereits nach weiteren Grundstücken für künftige Tesla-Terafactories um. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird im Sommer 2020 der Bau der nächsten Fabrik in Texas verkündet.

Tech-Pionier Tesla krempelt mehrere Märkte gleichzeitig um

Tesla ist letztlich der amerikanische Tech-Pionier, der die Welt verändert. Wenn es den Begriff der Disruption nicht schon geben würde – für dieses Unternehmen müsste er erfunden werden. Neben dem Automarkt, den CEO Elon Musk massiv umkrempelt, arbeitet das Unternehmen auch an seiner Kern-Mission: Nämlich daran, den Übergang zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen.

Beim sogenannten Battery Day am 22. September 2020 zeigte das Unternehmen der Welt, wie es genau diesen Übergang beschleunigen will. Anstelle von Gigafactories für die Produktion von Batteriezellen, wollen die Kalifornier künftig Terafactories schaffen – auf ähnlich großem Platz also ein Vielfaches der aktuellen Kapazität produzieren.

Neue Batteriezelle 4680

Um das realistisch zu verwirklichen hat Elon Musk eine neuartige Batteriezelle entwickelt, die nach dem Format 4680 benannt ist. Das „Tabless-Design“ dieser Zelle und das größere Format sorgen dafür, dass wesentlich mehr Energie gespeichert werden kann als in den bisherigen Zellen (2170 bzw. 1865).

Anstelle des Stromabnehmers erhalten die Rundzellen sozusagen eine Vielzahl an Notausgängen – so kann der Strom blitzschnell abtransportiert werden. Mit der Eigenkreation dieser Zelle sowie zahlreichen Begleit-Innovationen zeigt der Technologie-Pionier vor allem eines: Man möchte mit den kreativsten Köpfen der Welt ein vollintegrierter Konzern werden, der höchst effizient und innovativ agiert.

Und das mit Solartechnologie und innovativen Geschäftsmodellen im Energiemarkt, der Effizienzsteigerungen gebrauchen kann.

Cleanthinking bietet die wichtigsten Tesla News im Überblick

Diese Seite bei Cleanthinking bringt die wichtigsten Tesla News  rund um das Technologieunternehmen auf den Punkt. Setzen Sie ein Bookmark in Ihrem Browser und schauen Sie hier regelmäßig vorbei. Es lohnt sich.

Giga Berlin: Landkreis Oder-Spree rechnet mit Zuzug von 10.000 Menschen

Teslas Großfabrik in Grünheide ist eine "Riesenchance für Ostbrandenburg" Während die Gigafactory von Tesla in Grünheide und ab Sommer 2021 Fahrzeuge produzieren soll, zeigt ein Strategiepapier, dass der Kreis Oder-Spree mit einem Zuzug von bis zu 10.000 Menschen rechnet. Zuerst hatte de Märkische Oderzeitung darüber berichtet. Hervorgegangen

CATL hat die 2-Millionen-Kilometer-Batterie

Die Batterie-Technologie für Elektroautos entwickelt sich rasant weiter - jetzt gibt es Neuigkeiten von CATL. Seit Wochen gibt es Gerüchte und viele Vermutungen rund um das, was Elon Musk beim Battery Day vorstellen wird. Klar ist jetzt

Berichte: Tesla will Gigafactory bei Bristol bauen

Laut britischer Medienberichte hat sich Tesla-CEO Elon Musk passende Gelände in den letzten Tagen per Überflug angeschaut. Die Expansionspläne von Tesla beschleunigen sich immer weiter. Neben der wahrscheinlich neuen Gigafactory in

Battery Day: Musks Trümpfe für Teslas Zukunft

Tesla lädt am 22. September zum Battery Day und wird dort eigene Batteriezellen und Teslas künftige Rolle als Energieversorger vorstellen. Eigentlich ist es relativ einfach: Die Mission von Tesla ist es, den weltweiten Übergang zu

Tesla: Mit Gewinn durch die Corona-Krise

Kalifornischer Autobauer schafft Quartalsgewinn von 9 Cent je Aktie. Tesla hat heute Nacht seine Quartalszahlen für das 1. Quartal 2020 vorgelegt. Trotz positiver Produktions- und Auslieferungszahlen, die Anfang des Monats präsentiert

Trotz Pandemie: Tesla schafft bestes erstes Quartal

Cleantech-Unternehmen Tesla liefert 88.400 Elektroautos aus - und übertrifft die (reduzierten) Erwartungen von 77.000 Fahrzeugen deutlich. Es ist zum Staunen: Tesla hat trotz der Pandemie-Krise die Erwartungen ausgelieferter Fahrzeuge

Tesla Giga Berlin: Spatenstich in Sicht

Der Bau der Tesla Giga Berlin wird in Grünheide in der zweiten März-Hälfte beginnen. Dem Bau der Tesla Giga Berlin steht kaum noch etwas im Weg. Die Bäume sind in Rekordzeit und vor Beginn der Vegetationsphase gerodet und die

Tesla-Vertrag für Gigafactory-Grundstück steht

Land Brandenburg und Tesla haben sich auf den Grundstücks-Kaufvertrag in Grünheide verständigt - Tesla reicht Genehmigungsunterlagen ein. Tesla und das Land Brandenburg sind unmittelbar vor Weihnachten noch zwei große Schritte