Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

TerraE: EU-Initiative beschleunigt Zellproduktion in Deutschland

Deutsches Konsortium plant Zellproduktion in Deutschland - European Battery Alliance unterstützt das Konzept von TerraE

0 292

Neben vielen anderen Partnern entlang der Wertschöpfungskette der Batteriesystem-Produktion, sind auch die  Zell-Hersteller Northvolt und TerraE an der European Battery Alliance beteiligt. TerraE ist ein Konsortium zahlreicher Batteriehersteller, die eine Zellproduktion in Deutschland und angrenzenden Regionen aufbauen wollen. Derzeit arbeitet das Team der TerraE Engineering GmbH mit Sitz in Dresden an der Planung und am Engineering entsprechender Batteriezellen.

Die EU-Kommission will in der European Battery Alliance „grüne Batterien“ herstellen lassen. Dabei soll auch auf die Bedingungen zum Abbau wichtiger Rohstoffe wie Kobalt abgestellt werden. Das Cleantech-Konsortium aus Dresden setzt ebenfalls auf eine innovative, kostengünstige und nachhaltige Technologie. In den kommenden Wochen werde das Team systematisch erweitert – die Unterstützung der EU-Kommission beschleunige diesen Prozess, hieß es.

Vize Präsident Šefčovič sagte nach dem Gespräch vergangene Woche:

Es ist ermutigend, strategische Projekte mit einem starken und breiten Netzwerk zu sehen. Wir brauchen positive Geschichten dieser Art, um einen europäischen Markt zu erobern, der ab 2025 jährlich 250 Milliarden Euro wert sein könnte. Die European Battery Alliance wird TerraE weiterhin unterstützen, einschließlich ihres Ansatzes, mehrere Industrie- und Forschungsakteure in ihr Projekt einzubeziehen.

TerraE plant Groß-Serienfertigung von Lithium-Ionen-Zellen in Deutschland

Die TerraE Holding GmbH (mehr dazu auch auf der Webseite) plant eine Groß-Serienfertigung von Lithium Ionen Zellen in Deutschland mit einer Kapazität von 34 GWh bis 2028. Die Fabriken werden als „Foundry“ betrieben, was bedeutet, dass die TerraE Holding GmbH die Fabriken baut und betreibt, und Kunden die Lithium-Ionen Zellen ihrer Spezifikation dort fertigen lassen können. Die TerraE Holding GmbH wurde im Mai 2017 gegründet, nachdem sechs Mitgliedsfirmen des KLIB (Kompetenznetzwerk Lithium Ionen Batterien) eine Initiative zum Bau einer Groß-Serienfertigung gebildet hatten.

Das Unternehmen ist auch am Projekt FabLib4 mit 18 anderen Partnern beteiligt. Am Ende dieses Projektes soll eine konkurrenzfähige Produktionseinheit mit einer Produktionskapazität von circa 6 GWh pro Jahr entwickelt sein. Diese Einheit kann zukünftig dort modular und vielfach aufgebaut werden, wo die entsprechende Kapazität benötigt wird.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.