Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Cleantech-Unternehmen O-Flexx entwickelt hocheffiziente Thermogeneratoren

3 80

O-flexx-Produktion2_kleinEs gibt nicht viele deutsche Cleantech-Unternehmen, die es auf die „Global Cleantech 100“ von The Guardian und der Cleantech Group schaffen. Umso bemerkenswerter ist es, dass 2010 ein deutsches Unternehmen dabei war, das bislang nur in engsten Fachkreisen bekannt ist, weil es bislang kaum oder gar nicht die breitere Öffentlichkeit gesucht hat. Im April hat O-Flexx Technologies eine erweiterte Series A-Finanzierungsrunde in Höhe von 6,7 Millionen Euro abgeschlossen – Neuer Investor war SET Venture Partners. Mit dem frischen Kapital begann das Unternehmen, Prototypen für einzelne Anwendungsbereiche zu entwickeln und Maschinen für die erste Pilot-Fertigungsstraße zu kaufen. Kerngeschäft von O-Flexx: Kostengünstige und nach jahrelanger Entwicklungsarbeit hocheffiziente Thermogeneratoren für ganz unterschiedliche Anwendungsbereiche.

Mit der Aufnahme in die „2010 Global Cleantech 100“-Liste von The Guardian und Cleantech Group werden Cleantech-Unternehmen ausgezeichnet, die in ihrer jeweiligen Branche in den kommenden fünf bis zehn Jahren den größten Einfluss haben werden. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 4616 Cleantech-Unternehmen auf 50 Ländern nominiert – lediglich sieben deutschen Unternehmen gelang der Sprung in die Top 100.

Der Niederländer Ralph Teunissen, CEO von O-Flexx Technologies, sieht die Auszeichnung als Ansporn an, weiter hart an der Technologie und der Massenfertigung zu arbeiten:

Teunissen6_klein
Foto: Jendrischik/Cleanthinking

„Für uns ist die Aufnahme in die Global Cleantech 100 eine große Ehre und Ansporn zugleich, unsere bahnbrechende Technologie weiterhin mit Volldampf voranzutreiben und erfolgreich im Markt zu etablieren. Die Auszeichnung belegt, dass wir im hart umkämpften Segment der Thermoelektrik auch weltweit Maßstäbe setzen.“

O-Flexx Technologies entwickelt und produziert thermoelektrische Elemente, die in Zukunft einen ökonomisch sinnvollen Einsatz in der Wandlung von Hoch- und Niedertemperatur-Abwärme in elektrische Energie in einem weiten Spektrum von Anwendungen – etwa in den Bereichen Logistik und Industrieanwendungen – ermöglichen. Mit den thermoelektrischen Generatoren, die Wärme in elektrische Energie umwandeln, möchte O-Flexx Technologies künftig entscheidend zur effizienten Erzeugung regenerativer Energie beitragen und somit den Wandel hin zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Energieversorgung vorantreiben.
Ralph Teunissen:

Wir sind auf dem Weg, Abwärme endlich nachhaltig und effizient zu nutzen. Thermoelektrische Generatoren, an deren Entwicklung weltweit an zahlreichen Stellen gearbeitet wird, bergen enormes Potenzial. Wir wollen mit O-Flexx Anfang 2011 erste Prototypen an Entwicklungspartner aus der Industrie liefern und diese Produkte dann nach erfolgreichen Tests in die Serienfertigung übertragen.“

O-flexx-Produktion_klein
Foto: Jendrischik/Cleanthinking

Noch muss die Duisburger O-Flexx Technologies GmbH einige Überzeugungsarbeit leisten und einzelne Verbesserungen am Fertigungsprozess vornehmen. Die Ansätze dieses Unternehmens, Abwärme sinnvoll in vielfältiger Weise zu nutzen, sind beeindruckend. Die Potenziale etwa in Blockheizkraftwerken, der Geothermie aber auch in Transport- und Autosektor sind vielversprechend. 2011 könnte im Allgemeinen ein entscheidendes Jahr für die Thermoelektrik werden – und für O-Flexx als Pionier auf diesem Gebiet im Besonderen.

Das könnte dir auch gefallen
% S Kommentare
  1. Global Cleantech 100: Sechs deutsche Cleantech-Unternehmen in globaler Bestenliste » CleanThinking.de

    […] Ehrungen erhielt und mit seiner Energiemanagement-Lösung gemeinsam u.a. mit Cisco am Markt ist. O-Flexx Technologies, Cleantech-Startup aus Duisburg und Spezialist für thermoelektrische Generatoren, war im Vorjahr […]

  2. […] Clean Tech Partner Programm nutzen in Deutschland beispielsweise Unternehmen wie O-Flexx, Pyrum oder Solar Tower Systems, die der CleanThinking.de-Leserschaft gut bekannt sein dürften. […]

  3. […] den Originalbeitrag weiterlesen: Cleantech-Unternehmen O-Flexx entwickelt hocheffiziente … Tags:auf-die, global, cleantech-group, guardian, 100-von, gibt-nicht, cleantech, global-cleantech, […]

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More