Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Landis+Gyr für 2,3 Milliarden US-Dollar an Toshiba verkauft

0 2

Toshiba kauft Landis+GyrJetzt ist es amtlich, was wir von der CleanThinking.de-Redaktion schon mehrfach gerüchteweise kolportierten: Toshiba und Landis+Gyr gehen eine teure Ehe ein – der japanischen Konzern zahlt 2,3 Milliarden US-Dollar für den Schweizer Spezialisten für Smart Meter. Gemeinsam will das neue Gespannt nun Weltmarktführer im Smart Grid sein oder werden. Synergien für Energieversorger und deren Kunden sollen erschlossen werden. Landis+Gyr soll weiterhin die entscheidende Marke für Smart Metering-Lösungen sein.

Smart Metering Marktführer Landis+Gyr

Mit mehr als 8.000 Energieversorgern als Kunden weltweit, ist Landis+Gyr Pionier in den Bereichen Smart Metering, Netwerk und Serviceprodukte für Energieversorger und Stadtwerke. Globaler Marktführer im ‚Smart Community Business“ wollen Toshiba und Landis+Gyr bis 2020 werden. Gemeinsam wolle man Smart Community Lösungen für den Weltmarkt entwickeln, sagte Hideo Kitamura, Corporate Executive Vice President bei Toshiba.

Deutsche Bank beteiligt

Bei der Übernahme behilflich waren, den Angaben zufolge, Credit Suisse, Lazard sowie Deutsche Bank und Goldman Sachs. Die neue Zusammenarbeit soll auch die Aktien beider Unternehmen beflügeln und somit die Aktionäre happy machen.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.