Cleanthinking.de
Sauber in die Zukunft

Werbung

Venture Capital News: Recycling von Seltene Erden

0 66

Es ist bezeichnend: Während die Atomwirtschaft nach wie vor kein Endlager für strahlenden Atommüll hat, kümmert sich die Solarbranche schon heutzutage um das Recycling von Solarmüll. Denn auch dabei sind einige Recycling-Regeln zu beachten und durchaus umweltschädlicher Müll zu entsorgen. Und: Es geht um das Recycling von Seltenen Erden, den Rohstoffen vorwiegend aus China, die nur in begrenztem Maße abgebaut werden. Der High-Tech Gründerfonds hat erkannt, dass im Bereich Recycling-Technologie eine Zukunftschance liegt und jetzt ein CleanTech-Unternehmen aus Bielefeld bei einer Seed-Finanzierungsrunde finanziell unterstützt.

saperatec GmbH aus Bielefeld recycelt Seltene Erden

saperatec Recyclingspezialist Cleantech BielefeldDas CleanTech-Unternehmen ist die saperatec GmbH, nach eigener Aussage ein unabhängiger Recyclingspezialist für High-Tech Produkte wie etwa Solarzellen oder andere. In der ersten Finanzierungsrunde erhielt saperatec 1 Million Euro vom Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen und dem High-Tech Gründerfonds. Da der High-Tech Gründerfonds zumeist 500.000 Euro in innovative Technologien investiert, dürfte der regionale Gründerfonds Bielefeld-Ostwestfalen (gemanagt von der eCapital AG) eine ähnliche Summe beigesteuert haben.

Ziel von saperatec: Aufbau der Recycling-Produktion

saperatec will die finanziellen Mittel dazu nutzen, um am Standort Bielefeld Produktionsstrukturen zu schaffen. Ziel ist es, in einem umweltfreundlichen Verfahren seltene Erd- und Edelmetalle zu recyceln. Dazu gehören insbesondere Indium, Selen und Tellur – Seltene Erden, die aus Produktionsabfällen und ausgemusterten Solarmodulen zurückgewonnen werden sollen.

USP: Recycling-Verfahren arbeitet bei Raumtemparatur

Das Verfahren von saperatec arbeitet bei Raumtemperatur und hat nach Unternehmensangaben das Potenzial, die bisher mit hohen Temperaturen und aggressiven Chemikalien arbeitenden Verfahren abzulösen. So schließt diese Technologie nicht nur den Lebenskreislauf für Photovoltaik Module, sondern macht auch die effiziente und wirtschaftliche Wiedergewinnung der Metalle möglich.

Dr. Sebastian Kernbaum, Mitgründer und Geschäftsführer der saperatec GmbH, freut sich:

„Der Recyclingmarkt für Photovoltaik-Module wird in den nächsten Jahren stark wachsen und mit ihm saperatec. Wir freuen uns mit der eCAPITAL AG und dem HTGF Investoren gefunden zu haben, die es uns ermöglichen, dem Wachstum gerecht zu werden, und die uns durch ihr Netzwerk und Branchen Know-how nachhaltig unterstützen.“

[wp_campaign_2]Zum Verfahren von saperatec selbst ist leider bislang kaum etwas bekannt – lassen wir uns überraschen, wann es hierzu konkretere Informationen geben wird.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More